Modellnummer   4  +  55  +  56  +  63


Modellnummer

 

Straße

Hausnummer

Parzelle

Besitzer Stand 1829

 

Besitzer nach Taxlisten ab 1785

4  WH  55  Scheune  56  Stall  63  Brauhaus

( 4  1864-1886  Rathaus  63  1849-1861 politisches Krankenhaus)

Kirchplatz und Bergstraße jetzt an der Stadtmauer

alt   207

466 + 467

Rentmeister Peter Schmale  (+1842)

 

Advocat  Richter und Bürgermeister Johann Goswin Rieve (+1805)



Beschreibung nach Taxlisten ab 1785

Parz /  Nr

466   207 

Besitzer

Advocat, Richter und Bürgermeister Johann Goswin Rieve  (+1805)

 

Art

WH

Scheune

Schweinestall

Brauhaus

Fuß lang

48

75

 

Fuß breit

44

17 

Fuß hoch

23

15 



Bewohner nach der Bevölkerungsliste 1815

Bewohner           / HausNr. / Familien

Vicar 

Rieve                          207                2

 v 1-8 J.

 m.     w.

 

v 8-12 J.

m.       w.

 

Erw.ü.12J

 m.        w.

  2          4

Dienende m.        w.

 

Anzahl /kath.

 

      6           4



Gebäudemutterrolle

Flur/Parc/NrKT

XIII    466   248

XIII    467   249

Name

Rentmeister  Peter Schmale

(+1842)

Gebäude

WH

WH

Klasse/Reinertrag

     4                6

     11              42

erworben/von

 

veräußert/an

  1841      357

  1841      357 



Besitzveränderungen in den Grundbüchern

2478

466       Stadt Menden  -   Rentmeister Peter Schmale  (+1842)   -   Kinder

2479

466     H+WH     besitzen  1) Stadtrentmeister Peter Schmale (+1842)  und der 2) Armenrendant Johann

                             Peter Ludewig  (+1862)   1) als Käufer und 2) vom Stiefvater l.a.10J. eingetragen am

                             28.2.1841  -   es kauft Elias Marks zu Hamm in der Subhastation vom 13.1.1849  -

( ab 1849  Stadt Menden) 


Gebäudeveränderung bis 1838

Tax  1809  Erben Bürgermeister Rieve (+1805)  WH  2005  Scheune  310  Schweinestall  30  Brauhaus  185

Tax  1824  Rentmeister Peter Schmale (+1842) WH  2005  Scheune  310  Schweinestall  30  Brauhaus  185  

                    Stall  70 


Istzustand  2008

4  noch vorhanden  2006 renoviert von Peter Hoppe


Geschichte:

Bürgerhaus 4 am Kirchplatz (früher Gerichtsufer) Richter Peter Schmitmann ließ dieses Haus im Jahre 1571 errichten. Im Jahre 1849 erstand die Stadt Menden bei einer Zwangsversteigerung das Haus des damaligen Besitzers Peter Ludewig für 8000 Taler. Nun wurden in den unteren zwei Räumen die höhere Stadtschule und im oberen Bereich die Gerichtskommission untergebracht. Von 1864 - 1886 wurde das Gebäude als Mendener Rathaus genutzt. Ferner war hier auch die Stadt- und Sparkasse untergebracht. Weiter folgten unter anderem im Laufe der Zeit Stadtbücherei und Musikschule

 

Im Jahre 1852 wurde in einem Nebenhaus  63  des damaligen Rathauses ein städtisches Hospital eröffnet. Dasselbe enthält fünf Räume und eine Küche. Die Unterhaltung dieses Krankenhauses erfolgte im wesentlichen durch freiwillige Gaben, die der Frauen Verein sammelte.

Die Mendener Ärzte übernahmen unentgeltlich die ärztliche Behandlung der Kranken.


                4                                                                    63  Nachfolgegebäude


Auf dem 1829 unbebauten Grundstück  "x"  Parx. 467  wurde 1864 das städtische Schulgebäude errichtet, hier befand sich von 1886 - 1912 das Rathaus,  spätere Nutzung als Amtsgericht und Polizeiwache.

Heute befindet sich dort das städtische Jugendzentrum