Modellnummer   223  +  237


Modellnummer

Straße

Hausnummer

Parzelle

Besitzer Stand 1829

 

 

 

 

 

 

Besitzer nach Taxlisten ab 1785

223 + 237

Querstraße

alt  160

81

Schreinermeister Joannes Henricus Plümper gnt. Engbert  (+1837)

(Ratsprotokoll 1808 Seite 117  Schreinermeister Joannes Henricus Plümper aus Holzen Amt Menden hat von Henrici Kissing und Sybille Kissing geb. Schlücking ein Wohnhaus gekauft und will für sich und seine Frau Clara geb. Schulte (+1835) und Töchterchen Maria Francisca Elisabeth das Bürgerrecht erwerben)

 

Chirurgus Joes Henrici Kissing (+1808)



Beschreibung nach Taxlisten ab 1785

Parz /  Nr

81     160

Besitzer

Chirurgus  Joes Henrici Kissing (+1806)

Art

WH

Fuß lang

26

Fuß breit

19

Fuß hoch

20



Bewohner nach der Bevölkerungsliste 1815

Bewohner           / HausNr. / Familien

Joannes Henricus

Plümper (+1837)        160                1

 v 1-8 J.

 m.     w.

           3

v 8-12 J.

m.       w.

Erw.ü.12J

 m.        w.

  1           1

Dienende m.        w.

Anzahl /kath.

 

      5            5



Gebäudemutterrolle

Flur/Parc/NrKT

XIII      81      28

Name

J. H. Plümper

Gebäude

WH

Klasse/Reinertrag

     2               2

erworben/von

veräußert/an

  1842        306



Besitzveränderungen in den Grundbüchern

2477

81         Schreinermeister Joannes Henricus Plümper (+1837)  -    Geschwister Plümper

2480

81         Geschwister Plümper    -    Blaufärber  Moritz Becker (+1876)  -  sein Sohn  Franz Joseph Becker

2494

            1881  Kaufmann Isaac Samson  -  1882  Bauunternehmer August Hammer - Witwe August Hammer

            Anna geb. Lafame und Kinder 1) August Joseph Gottfried  2) Hermann Franz Jodocus  3) Alwine 

            Margarethe Meyer geb. Hammer   4) Hermann   5) Anna Maria Louise Braukhaus geb. Hammer

            und   Anna Gertrud Horn  geb. Hammer

2498

           1890   Kaufmann Tadaeus Hammer  später Kaufmann August Heinecke 


Gebäudeveränderung bis 1838

Tax  1809   Heinrich Plümper  WH   160


Istzustand  2008

1843  durch Übertrag von Erben des Blaufärbers Joannes Josephus Becker (+1817) auf seinen Sohn

Blaufärber Moritz Becker (+1876)

1882  abgebrochen

1882  Kaufmann Hermann Franz Jodocus Hammer will auf dem früheren Beckerschen Grundstück ein neues Wohnhaus nebst Stall bauen   XIII   80 + 81