Inhaltsverzeichnis der Beilage zur Mendener Zeitung " Heimatblätter "  1999 - 2010

 

Folge

Jahrgang 1999

Artikel

 

Seite

1

Badereisen: damals und heute –

Ein Problem für Königliche Beamte im Jahr 1828 (P.)

1

Seekrank in der „Trille“ – Ein gefürchtetes Instrument des Strafvollzugs in Menden, Balve und Belecke in kurkölnischer Zeit  Teil I

(Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

Schnelligkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit galten als oberstes Gebot – Plan eines Postkurses von Münster über Werl, Balve und Attendorn nach Frankfurt im Rahmen der Vorverhandlung zum Westfälischen Frieden im Jahre 1644 Teil I  Theo Bönemann)

2

Das weiße Roß von Bredenol – Eine Sage aus dem Sauerland

2

Pflaumenkuchen, Orchideen und Donnerkeile – Die ehemalige fürstbischöfliche Burg Stromberg ist immer eine Reise wert

(Wilhelm Hinke)

3

„Zur Noht und zur lust steh ich allhier“ –

Das Soester Lusthaus: Ein Kleinod aus der Barockzeit (Norbert Katz)

4

„Zwei Hemden sind mitzubringen“ –

„Einberufungs - Ordre“ aus dem Jahr 1849 (H. Platte)

4

2

Frischer Wind in alten Gemäuern –

Das Städtische Museum in Menden  Teil I (Jutta Törnig-Struck)

1

Das Alter ehren, die Jugend lehren – Das plattdeutsche Sprichwort hat seine eigene Philosophie über Jugend und Alter (Gisbert Stotdrees)

2

Promotion in Münster

2

Wer sich im Alter wärmen will – Plattdeutsche Sprichwörter

2

Mordanschlag auf Abt Bernhard auf den Stufen des Altars – Chroniken und Dokumente berichten über Entwicklungen und Ereignisse im ehemaligen Zisterzienserkloster Marienfeld (G.B.)

3

Besuchte Annette von Droste-Hülshoff das Sauerland? – Nur Anhaltspunkte lassen auf einen oder zwei Aufenthalte schließen (Walter Gödden)

4

Seekrank in der „Trille“ – Ein gefürchtetes Instrument des Strafvollzugs in Menden, Balve und Belecke in kurkölnischer Zeit Teil II (Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

3

Frischer Wind im Mendener Museum – Grundrenovierung der barocken Innenräume ist geplant    Teil III  Ende (Jutta Törnig-Struck)

1

Mendener Passion von Hans K. Wehren, Iserlohn

1

„Muß der Küster die Turmuhr täglich aufziehen...“ – Vielseitiger Aufgabenkatalog des Küsters von Walstedde 1877 (Peter Gabriel)

2

Sogar der Zar lauschte dem Bischof Eylert – Auch bei politischen Anlässen war am preußischen Königshof seine Rednergabe gefragt (v. Sch.)

2

Leinenschmuggler, Bauernhändler und Tödden – Mit Kiepe und Schubkarren quer durch Europa – Das westfälische Leinen war überall begehrt  (Gisbert Strotdrees)

3

Westfälische Sprichwörter

3

Im Eiltempo zum Kaiserhof – Der Postkurs durch das Sauerland war die kürzeste Verbindung nach Linz Teil II  Ende (Theo Bönemann)

4

„Normalkurse“ für Lehrer anno 1803 (P.)

4

Spuk in der „deipen Bieke“ Eine Sage aus dem Sauerland

4

4

Holzkohle als Brennstoff für Eisenbarren –

Die Luisenhütte in Balve-Wocklum wurde 1758 in Betrieb genommen

1

Das Neuenrader Vaterunser –

Aus Hermann Wilckens „Kerkenordeningen“ von 1564

1

Pfingstrosen – Gedicht von Hans K. Wehren

1

Wegkreuze und Statuen aus Baumberger Sandstein – Der leuchtende „Einländische Marmor“ prägt seit Jahrhunderten das künstlerische Erscheinungsbild des Münsterlandes (Wilhelm Hinke)

2

Zwei Jahrhunderte in Bildern – Neuer Bildband mit eindrucksvollen Fotodokumentationen über die Geschichte Westfalen von 1815 bis in die Gegenwart (G. B.)

3

Aus Schloß Neuenhof stammte der „König von Korsika“ – das Herrenhaus wurde für Johann Leopold von Neuhoff errichtet

4

Menden vor hundert Jahren – Das stand im Westfälischen Telegraph

4

„Köstliches“ aus der alten Küche –

Henriette Davidis empfiehlt Korinthenpudding

4

Westfälische Weisheiten

4

5

Station 42 stand auf dem Noltenkopf – Aus den Anfängen der Nachrichtentechnik auf Mendener Gebiet – (Willy Bender)

1

Ritter Goswin und sein Knecht – Eine Sage aus dem Sauerland

1

Kahle Köpfe, lange Zöpfe – Auf für Kinder auf dem Land gab es früher Harrmoden – nur hießen sie noch nicht so (Gisbert Strotdrees)

2

Zu Fuß durch halb Europa –

Im bunten Rock marschierte Weetfelder Bauernsohn 3.300 km (v. Sch.)

2

Das alte und das neue Himmelpforten – Die Möhneseekatastrophe vom 17.Mai 1943 bleibt unvergessen – Eindrucksvolle Gedächtnisstätte am Möhneufer (Rainald Wilke)

3

Wallfahrt zum Rodenberg vorbei an sieben „Fußfällen“ –

Die St. Antonius-Kapelle auf dem Mendener Kapellenberg:

Seid Jahrhunderten eine Stätte des Gebets

4

Die Nibelungen zogen nordwärts –

In einem Berg bei Balve lebten zwei Zwerge Teil I

4

6

Scherbenfunde führten zum Ursprung – Die Christianisierung unserer Heimat und der Bau einer ersten christlichen Kirche in Menden 

Teil I (Franz Rose)

1

„Linnen un Frauloö mott man bi Lechte kaopen“ –

Wenn Männer über Frauen reden.

Westfälische Sprichwörter jenseits der Emanzipation (Gisbert Strotdrees)

2

„König Karl erstrahlt inmitten des Heeres...“ – Karl der Große und Papst Leo III. trafen sich vor 1200 Jahren in Paderborn. Zeitgenössische Handschrift über die historisch bedeutsame Begegnung zum Jubiläum neu herausgegeben (G. B.)

3

Dreizehn Kardinalswappen im Chorgewölbe – Bemerkenswerte Ausmalungen in der Christuskirche Plettenberg. Gotischer Altar jetzt im Burgmuseum Altena

4

Menden vor hundert Jahren – Das stand im Westfälischen Telegraph

4

Bauernregeln für Juli

4

Glockeninschrift

4

7

Die Post im Sauerland – Eine historische Rückblende (Theo Bönemann)

1

In einem Berge in Balve lebten Zwerge –

Sie schmiedeten „alle Art Eisernes“  Teil II

1

Eine Gegnerin des Hexenwahns –

Anna von Tecklenburg 81530-1582) war tolerant und friedliebend

(Gisbert Strotdrees)

2

Erbsen, dicke Bohnen und Teltower Rübchen – westfälischer „Küchenzettel“ in den Dichtungen Fabio Chigis. Prachtband über den Päpstlichen Gesandten bei den Friedensverhandlungen in Münster 1644-1648 erschienen (Günter Beaugrand)

3

Karl der Große und Papst Leo III. teilten Westfalen in Urpfarren ein – Die Christianisierung unserer Heimat und der Bau einer ersten Kirche in Menden  Teil II (Franz Rose)

4

Menden vor hundert Jahren – Das stand im Westfälischen Telegraph

4

Alte westfälische Spruchweisheiten

4

8

Burg Altena: Wo Geschichte zum Erlebnis wird –

Mittelalterliche Wohn- und Wehranlage über Nette und Lenne (Ulrike Klein

1

Geheimnis der Balver Höhle im Sauerland –

Imposante Naturbühne für Volksfeste und Laienspiel (v. Sch.)

1

Mein Weg nach Haus Assen und Burg Dinklage – Christoph Bernhard Graf von Galen im Gespräch über Geschichte und Herkunft der Adelsfamilie von Galen

2

„Wo der Teufel sein Wesen treibt...“ –

Früher lebten in der Davert Wölfe und Wildpferde (Wilhelm Hinke)

3

So viel wert wie ein Bauernhof... – Fromme Spitzenpergamente oder die Kunst, ins Detail verliebt zu sein (Ewald Dreismeier)

4

Menden vor hundert Jahren – Das stand im Westfälischen Telegraph

4

9

„König von Westfalen“ in Bedrängnis – Wie die Franzosen anno 1813 durch das Sauerland flohen   Teil I (Franz Rose)

1

Ein breiter Kragen und drei Streifen – Der Matrosenanzug war das Erkennungsmerkmal für Kinder aus städtisch-bürgerlichen Familien (Gisbert Strotdrees)

2

Künstliches Benzin aus Bergkamen –

Ein wichtiger Faktor der deutschen Kriegswirtschaft (Peter Gabriel)

3

Mein Westfalen – Augustin Wibbelt (1862-1947)

3

Romantische Burg Klusenstein –

Von Ferdinand Freiligrath und Levin Schlücking beschrieben

4

Spuk auf Gut Edelburg – Der Geist einer Verstorbenen ging um (Franz Rose)

4

Die Mär von treuer Minne

4

10

Alter Rittersitz und prunkvolles Barockbauwerk – Seit Jahrhunderten waren die Besitzer von Schloss Wocklum eng mit Balve und dem Sauerland verbunden

1

Von Flussdieben und Fischzüchtern – dramatischer „Fischkrieg“ an der Hönne-Forellenzucht wurde in Lippe erfunden (Gisbert Strotdrees)

2

Beten war sein Lebenszweck – Der „Betkaspar“ bleibt in Westfalen unvergessen. Viele Jahre zog Kaspar Schwarze (1830-1911) von Kirche zu Kirche (Reinald Wilke)

3

König Jerome als „Zechpreller“ zu Gast in Meschede – Wie die Franzosen anno 1813 durch das Sauerland flohen   Teil II (Franz Rose)

4

Menden vor hundert Jahren – Das stand im Westfälischen Telegraph

4

Westfalen – Gedicht von Levin Schlücking (1814 - 1883)

4

11

König Jerome logiert in Iserlohn –

Die abenteuerliche Flucht der Franzosen  Teil III Ende (Franz Rose)

1

„Kein sterblicher Geist wird die Stätte finden...“ – Viel Streit um den Ort der Varusschlacht bis zu den Ausgrabungen von Kalkriese bei Osnabrück (-en)

2

„Honigkuchen, Spekulatius, Stutenkerl & Co“ – Süße Verführung zur Advent und Weihnachten im Wandel der Zeit. Sehenswerte Sonderausstellung im Krippenmuseum Telgte (ndm)

2

Als der Graf damals zum Tanz aufspielte –

Vor 225 Jahren wurde die Konzertgalerie im Steinfurter Banjo gebaut

 (Gerd Felder)

3

Einst Lehnsgut des Kölner Domkapitels – Eisborn hat eine alte Tradition – Schmucke Kirche mit St. Antonius dem Einsiedler als Patron

4

11

Weisheiten in Mendener Platt

4

Der Spuk in der Alten Pastorat –

Schaurige Geschichten aus Menden (Franz Rose)

4

Alte Bauernregeln im Monat November

4

12

Der Kranich mit dem Stein als Wappentier – Haus Rödinghausen in Menden-Lendringsen: Früher Eigentum der alten Adelsfamilie von Dücker

1

„Unter dem Krummstab“ – Neuer Bildband von Helmut Lahrkamp über das Münsterland zwischen dem Westfälischen Frieden und dem Sturz Napoleons (G. B.)

2

Kloster Bentlage: Kulturelle Oase an der Ems – Alte Kreuzherrenabtei wird zu Begegnungsstätte. Restaurierung des Nordflügels abgeschlossen

(Gerd Felder)

3

Das geheimnisvolle Haus in der Rinschlade –

Eine wahre Begebenheit aus dem Jahr 1813 – Franz Rose

4

Menden vor hundert Jahren – Das stand im Westfälischen Telegraph

4

13

„Blüht der Barbarazweig“ - Eine Mendener Legende (Franz Rose)

1

Der Iserlohner Bismarckturm – Ein Relikt aus vergangener Zeit

1

Eine kleine Krippe – Adventsgedicht aus dem 18. Jahrhundert

1

Alte Spruchweisheiten in Mendener Platt

1

Ein Medium erobert Westfalen –

Lichtbilder auf Papier: Fotografie in Westfalen 1860-1960 (G.B.)

2

„Stärket Herz und Magen, stillet das Herzklopfen...“ – Apfelernte und Saftproduktion in der sauerländer Benediktinerabtei Königsmünster

 (Markus Nolte)

3

Wo Postillione und Pferde logierten... –

Die Unterbringung der Post und Posthaltereien in Menden 

Teil I  (Theo Bönemann)

4

14

Apfelsinen nur am Christtag – Karge, aber glückliche Weihnachten in Herscheid Anno 1910 – Von Karl Kellermann (1900-1986, Landwirt)

1

Mendener Urkunde von 1465 im Burgarchiv Altena – Familie Wilken gehörte zu den führenden Familien Mendens  (Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

„Koostall mott bi Koostall passen“ – Alte westfälische Redensarten über Partnerwahl auf dem Land (Gisbert Strotdrees)

2

„Münsterländer Allerlei“ – Neuer Bildband von Rainer A. Krewerth über Essen und Trinken seit der Römerzeit

3

Wo Postillione und Pferde logierten – Die Unterbringung der Post und Posthaltereien in Menden  Teil II (Theo Bönemann)

4

Alte Spruchweisheiten in Mendener Platt

Mendener Urkunde von 1465 im Burgarchiv Altena (Fortsetzung von Seite 1)

4

 

Jahrgang 2000

 

15

„Auf, Sion, werde Licht – Am Dreikönigstag ist das Patronatsfest in Balve-Garbeck (Johannes Waltermann)

1

Dreikönigsaltar stand früher auch in der Mendener St. Vinzenz-Kirche

1

Altena vor 100 Jahren: Das stand im Westf. Telegraph

1

Von Geburt an Sälzer – Große Vorrechte für das Werler Sälzerpatriziat

2

Der grüne Stein von Soest –

Einzigartiger Werkstein aus den Steinbrüchen an der Haar (Wilhelm Hinke)

3

„Wisset, dass ich euer Feind sein will...“ –

Die Fehde des Hermann von Laer gegen die Stadt Unna (Willy Timm)

4

Spruchweisheiten in Mendener Mundart

4

16

Hier dreht sich alles um den Draht – Das Deutsche Drahtmuseum in Altena

(Martina Düttmann)

1

Mit der „Grafschaft Mark“ auf großer Fahrt ins Mittelmeer – Schon der Große Kurfürst betrieb im 17. Jahrhundert brandenburgische Flottenpolitik

(Siegfried Borgschulze)

2

Teufelswerk und Lügensteine – Der „Brabender Fisch“ aus den Baumbergen ist das älteste dokumentierte Fossil Westfalens (Wilhelm Hinke)

3

Der Bertingloh und das geheimnisvolle Weihgut – Ein uralter Hof in Menden-Halingen (Dr. Wilhelm Bleicher)

4

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

17

Einst Fröndenberger Klosterbesitz in Halingen –

Aus der Geschichte des Tigges-Hofes (Dr. Wilhelm Bleicher)

1

Der Reichsfürst kam aus der Grafschaft Mark – Theodor von Brabeck war im 18. Jahrhundert Fürstbischof des Klosters Corvey (Erich Lülff)

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Tanzvergnügen im Strontianit-Rausch – Lockere Sitten bei den Junggesellen im südöstlichen Münsterland (Peter Gabriel)

2

„Mein Fritz lebt nun im Vaterland der Schinken“ – Ein Gedicht von Heinrich Heine aus dem Jahr 1820 an seinen Studienfreund Fritz von Beughem

(Karl Schulte)

2

Seid Jahrhunderten verehrt als „westfälische Heilige“ – Ida von Herzfeld lebte in der Zeit Karls des Großen – Ausführliche Dokumentation über ihr Leben aus dem 12. Jahrhundert (Gisbert Strotdress)

3

Weltgeschichte auf kostbaren Tabakdosen – Kunstvolle Behälter aus Messing und Kupfer entstanden im 18. Jahrhundert im westfälischen Iserlohn (Walter Borchers)

4

18

„Bey der Fewersbrunst 1707 ein Bett entfrembdet“ – Harte Geldbußen bei verschiedenen Delikten / Aus dem „Brüchtenregister“ von Balve

(Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

Lendringsen vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Kraftspendende Fettammern für den Fürstbischof – Kurfürst Clemens August von Münster (1700 – 1761) bereicherte seine Speisekarte mit 12000 Singvögeln (Wilhelm Hinke)

2

„Zur nützlichen Nachricht dienende Sachen“ –

Preußens Bekanntmachungsblatt im 18. Jahrhundert

2

Schmiergelder – Eine Begriffserläuterung

2

Vom Schreibtischort zur Mahnstätte – Die Villa ten Hompel in Münster erinnert an die Judenverfolgung (Gerd Felder)

3

18

Pro Jahr ein Pfund Wachs als „Wachsdienstpflicht“ – Aus der wechselvollen Geschichte des Bergmann-Hofes in Menden-Halingen (Dr. Wilhelm Bleicher)

4

Goh do sitten – Eine Geschichte in „Mendener Platt“ (Hans Nöcker)

4

19

Burg Klusenstein aus neuer Perspektive – Mendener Kunstmaler Norbert Peschel widmet sich hauptsächlich heimischen Motiven

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Auf der Suche nach dem Sinn –

Erwitzen hat seinen großen Sohn Hille nicht vergessen

(Hermann Multhaupt)

2

„Vielleicht ist das Tier krank“ – Anekdoten um Peter Hille

2

Doppelte Lebensrettung in höchster Not – Dank einer Frühgeburt konnte Gestapo-Häftling im Jahr 1944 überleben

2

Vom Waisenjungen zum US-Bierkönig – Beispiellose Karriere des westfälischen Auswanderers Adolph Coors (1847-1929) (Norbert Katz)

3

„Den verbrannten Leuten zu Menden geben drei Thaler“ – Brandspenden für Städte des Kurkölnischen und Märkischen Sauerlandes (Franz Krins)

4

Eine Kostbarkeit in Balve –

Spätgotische Madonna in der Pfarrkirche St. Blasius

4

Ümmer met de Riue – „Döneke“ in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

20

Hofmaler der kleinen Leute – Friedrich Lillotte (1818-1873) wurde berühmt durch seine Porträts von Bürgern und Bauern der Mendener Region

 (Jutta Törnig-Struck)

1

Leben und Werk Friedrich Lillottes

1

Reichsgraf von Lynar auf Reisen durch Westfalen –

Anno 1769 unterwegs von Bielefeld nach Hamm

2

War Luise Hensel Schuberts „Schöne Müllerin“? – Gartenhäuschen in Paderborn gilt als ein bevorzugter Aufenthaltsort der Dichterin

2

Ferdinand Heitemeyer – ein angesehener Poet – Pfarrarchiv Beverungen hütet dichterische Schätze eines Geistlichen (Hermann Multhaupt)

2

Wie Sklaven aus ihrer Heimat deportiert – Tausende „Fremdarbeiter“ und Kriegsgefangene aus vielen Ländern arbeiteten im Zweiten Weltkrieg in westfälischen Landwirtschaften  Teil I (Gisbert Strotdrees)

3

Die Düsterloh aus Neuenrade: Kaufleute vom alten Schlag – Frühkapitalistische Großhändler aus Westfalen treiben Handel mit vielen europäischen Städten (Dr. E. Dösseler)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

De Missioäon (Hans Nöcker)

4

Ich sag euch, `s ist alles heilig jetzt – Gedicht von Jean Paul

4

21

Als noch der Eselspfad durchs Hönnetal führte – Unbekannte alte Ansichten der Heimat aus der Sicht der Malerin Ursula Magdalena Reinheimer (1777 – 1845) (Dr. August Kracht)

1

Palmesel auf Burg Altena (Ulrike Klein)

1

Trotz NS-Verbot gemeinsam am Mittagstisch – Tausende „Fremdarbeiter“ und Kriegsgefangene arbeiteten im Zweiten Weltkrieg in der westfälischen Landwirtschaft Teil II (Gisbert Strotdrees)

2

Burganlage auf dem Gaulskopf nahe Warburg – Vor zehn Jahren führte Windbruch zu einer archäologischen Entdeckung (Ilsemarie von Scheven)

2

Kein „Regiment“ damals in den Schulklassen – Westfälische Schule vor 400 Jahren am Beispiel Werne (Heidelore Fertig-Möller)

3

„Rappo“ – das Schlossgespenst – Eine merkwürdige Überlieferung vom Schloss Eringerfeld (Herman Multhaupt)

3

21

„In sechs Wochen sehen wir uns wieder...“ – Wie die Gemeinde Halingen den Beginn des 1. Weltkrieges erlebte  Teil I (Johann Lichtblau)

4

Opklörunge (Hans Nöcker)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

22

Zeugnisse des Glaubens und der Verkündigung – Mittelalterliche Buchmalereien zur Passion und Auferstehung aus westfälischen Klöstern

(G. B.)

1

„Sehne“ Norpoth – der fußballspielende Läufer – Mit 36 Leichtathletik-Meistertiteln im Guinnessbuch der Rekorde – Seit jeher Bürger in Telgte (Heinrich Peuckmann)

2

Freiherr von Neuhoff: Erwählter König von Korsika – Der westfälische Landadlige aus Haus Pungelscheid bei Werdohl trug 1736 für einen Sommer die Königskrone der Mittelmeerinsel (Gisbert Strotdrees)

3

„Ruhmvoller Ehrentod fürs Vaterland“ – Wie die Gemeinde Halingen den

1. Weltkrieg erlebte   Teil II (Johann Lichtblau)

4

Ein Juwel der Barockzeit –

der Hochaltar in der Balver Pfarrkirche St. Blasius

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

23

Kümmel und Bier für Postillione verboten –

Schwieriger Berufsstand „hoch auf dem gelben Wagen“ (Theo Bönemann)

1

„Dönekes in Mennener Platt (H. N.)

1

Wocklum vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Ziegen und Schafe durften im Eikendorfer Feld nicht weiden – Harte Maßregelungen bei Verletzung der Weidengesetze in der Drensteinfurter Mark Anfang des 19. Jahrhunderts (Peter Gabriel)

2

Nur nichts umkommen lassen...

2

Kostbarkeiten am Wegesrand zwischen Werl und Geseke – Neue Schrift über romanische und gotische Kirchen am Hellweg (G. B.)

3

Garn aus Brennnesseln –

Halingen im 1. Weltkrieg Teil III Ende (Johann Lichtblau)

4

Kutschen als Prunkobjekte – Reisekalesche aus dem 18. Jahrhundert im Museum Burg Altena (Ulrike Klein)

4

Sechs Herzöge von Kleve und Mark –

Eindrucksvolles Gruppenbildnis aus dem Museum Burg Altena (Ulrike Klein)

4

24

„Wir stehen anjetzo noch in Schlesien...“ – Ein Brief des Wiblingwerder Bauernsohnes Johann Hermann Dresel aus dem Siebenjährigen Krieg 

Teil I (Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

Hexenverfolgung im Herzogtum Westfalen

1

Barock-Kleinod auf dem Haus Ermelinghof –

Die der Muttergottes und dem hl. Bartholomäus geweiht Kapelle in

Hamm-Hövel stammt aus dem 17. Jahrhundert

2

Papierkrieg gegen Spatzen brachte keine Erfolge – Wie vor 250 Jahren in Westfalen die lästigen Sperlinge bekämpft wurden (Wilhelm Hinke)

3

„Als der Schafhirt von Eisborn gesoffen und nicht in die Kirche gehen wollte...“ – Einzelheiten aus dem „Brüchtenregister“ von Balve

4

Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg –

Ein Stimmungsbild von den verschiedenen Fronten

4

Der Topfhelm in der Burg Altena (Dr. Christiane Todrowski)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

25

Ein Porträt des Vaters als Beweis für malerische Begabung? –

Der Mendener Maler Friedrich Lillotte (1818 – 1873) setzte seinen Berufswunsch als Künstler durch (Jutta Törnig-Struck)

1

Waore un Begrieppe in Mennener Platt (Hans Nöcker)

1

Woher kommt das „Schweinfurter Grün“? –

Apotheker aus Mittelwestfalen mixte das eigenartige Färbemittel (v. Sch.)

2

„Starke Abneigung gegen die Akten“ – Jurist Maximilian von Oer (1806 – 1846) als Verfasser romantischer Balladen (en)

2

Westfale als Feldpostchef 1914 - 18

2

Die Müller von Dreizehnlinden – Auf Spurensuche nach den Vorfahren des deutsch-amerikanischen „Bierkönigs“ Adolph Coors in Ostwestfalen (Norbert Katz)

3

Dienstkleidung und Posthorn waren Vorschrift –

Der Postillion – ein wichtiger Beruf (Theo Bönemann)

4

Vergiss die Mühle nicht – Gedicht von Detlev von Liliencron

4

Schützenkönigin mit dem Säbel an der Seite – Aus den „Bildern aus Westphalen“ von Annette von Droste-Hülshoff

4

26

War das Affelner Ölgemälde der Hl. Familie von Rubens inspiriert? – Unbekannter Künstler gestaltete sein Bild wahrscheinlich nach einem Motiv des großen niederländischen Barockmalers (Elmar Hartmann)

1

Vorrecht nur für Herrscher – Klappbarer „Scherenstuhl“ aus dem 16. Jahrhundert im Museum auf Burg Altena (Dr. Christiane Todrowski)

1

Bärentreiber und Wandlerhändler unterwegs – Exotische Fremde kamen früher regelmässig als Gäste in die westfälischen Dörfer (Gisbert Strotdrees)

2

Klösterliche Zeugen christlichen Glaubens – 41 Klöster aus alter und neuer Zeit in den Kreisen Höxter und Paderborn – Neuer „Klosterführer“ (G. B.)

3

„Darum bin ich guten Muths in Schwachheit und Ängsten“ –

Der Wiblingwerder Bauernsohn Johann Hermann Dresel schreibt aus dem

Siebenjährigen Krieg  (Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

Wie der Name Lüdenscheid entstand –

Eine Sauerlandsage deutet die Herkunft der Stadtbezeichnung

4

Twoi Äugen (H. N.)

4

Worte und Begriffe in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

27

Mit weißer Kalkmilch und schwarzen Heißteer – Mendener Ackerbürgerhäuser aus alter Zeit kannten noch keinen Zement-Fundamente aus „Schlämpe“ und Bruchstein (Lucie Kaiser)

1

Johann Conrad Schlaun und die rote Knubbelnase – Wie Wein und Cognac einen Menschen prägen können (Rainer A. Krewerth)

2

„Golddorf“ Flierich ist eine Reise wert – idyllischer Kirchplatz mit alten Tagelöhnerhäusern umgibt die romantische Kirche aus dem 12. Jahrhundert

(Reinald Wilke)

3

Damals für 1700 Mark nach Düsseldorf verkauft – zur Geschichte des Valberter Marienaltars im 19. Jahrhundert (Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

Elegantes Gießgefäß in Löwenform – Ein „Aquamanile“ aus dem Museum auf der Burg Altena (Dr. Christiane Todrowski)

4

In der Stille der Natur – Gedicht von Theodor Fontane

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

28

Die „Hauhnerfieckel“ lag über dem Kuhstall – Der Heyng-Hof in Hennen stammt aus dem Jahr 1719  Teil I (Dr. Wilhelm Bleicher)

1

Öl aus Raps und Rüben – Die Brenscheider Mühle in Nachrodt-Wiblingwerde arbeitete bereits Mitte des 19. Jahrhunderts

1

„Ein siegreich Schlachtfeld ist`s...“ – Die Schlacht von Vellinghausen 1761 und das Denkmal am Löwenwäldchen (Peter Gabriel)

2

„Ohn` Gottes Gunst all Bauen umsunst...“ –

Alte Hausinschriften gesammelt von Augustin Wibbelt (G. B.)

3

„Von weiß mondirten Franzosen 4 Huner todt geschossen: 40 Stüber“ – Das Kirchspiel Kierspe im Siebenjährigen Krieg – Zwei Protokolle über den Durchzug der französischen Truppen aus dem Jahr 1760

(Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

Lüdenscheid vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Sinnsprüche in Mendener Platt

4

Mein Herz ist bang – Gedicht von Theodor Storm

4

29

Harmonisch in die Landschaft des Sauerlandes eingeordnet – Die St.-Michaels-Kapelle zu Werringsen wurde in der Barockzeit erbaut

(Norbert Aleweld)

1

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Mit großem Spielraum an künstlerischem Können – Ortsansichten von Menden aus der Zeit von 1900 (Jochen Luckhardt)

1

„Westfale sein, heißt Weltsinn haben“ – Sehenswerte Ausstellung „Die starken Westfalen“ im Museum Halle/Westf. (Günter Beaugrand)

2

Wo der Hund in den Topf springt – Heilige, Kobolde und Schelme im spätgotischen Chorgestühl der Stiftskirche St. Johannes in Cappenberg

(Günter Beaugrand)

3

1954 kam der erste Traktor aufs Feld – Die Landwirtschaft auf dem Hof Heyng in Iserlohn-Hennen  Teil II (Dr. Wilhelm Bleicher)

4

Räderuhr ohne Zeiger – Alte Turmuhr im Museum der Grafschaft Mark auf der Burg Altena (Dr. Christiane Todrowski)

4

Dönekes in Mennener Platt (Hans Nöcker)

4

Über goldene Ähren – Gedicht von Martin Boelitz

4

30

Für Gottes Schutz und Segen –

Der Bildstock an der Gransauer Mühle bei Balve (Dr. Norbert Aleweld)

1

5000 Kulturadressen aus 231 Gemeinden – Eindrucksvoller „Kulturatlas Westfalen-Lippe“ im Ardey-Verlag erschienen

1

„Met Wintergrain und Dannensbüsken“ – Friedrich Wilhelm Grimmes Festworte zum Empfang der ersten Lokomotive in Meschede 1870

1

Abend für Abend ziehn sie die knarrenden Zugbrücken hoch – Auf einer westfälischen Wasserburg / Zu einem Gedicht von Christine Busta

(Karl Schulte)

2

Dann und wann ein kleines Gläschen –

Trinklied von Annette von Droste-Hülshoff

2

Elisabeth Ney: „Sehr hübsch und unbeschreiblich liebenswürdig“ – Die aus Westfalen stammende Künstlerin bezwang den großen Frauenverächter Arthur Schopenhauer (Jürgen P. Wallmann)

3

Kies- und Sandfuhren gehörten zum Hofalltag – Zur Geschichte des Hofes Heyng in Iserlohn Teil III Ende (Dr. Wilhelm Bleicher)

4

In Mendener Platt

4

Ein Sommertraum – Gedicht von Richard von Schaukal

4

Wirksamer Schutz vor Zugluft, Ungeziefer und Kälte – Ein Baldachinbett im Museum auf der Burg Altona (Dr. Christiane Todrowski)

4

32

Einst mächtige Bergfestung über dem Lennetal –

Graf Engelbert III. von der Mark stiftete im Jahr 1385

eine Kapelle für die Burg Schwarzenberg bei Plettenberg

(Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

In der „Alten Post“ schliefen einst die Postillione –

Kleiner Rundgang durch Drensteinfurt (Peter Gabriel)

2

Porträt eines Fürstenhauses

2

Was ist ein Westfale? – Auf der Suche nach den Ursprüngen des sächsischen Stammes / Der Mönch Rolevinck schrieb das erste Buch über Westfalen

(Günter Beaugrand)

3

Gefährliche Waffen im Spielzeugformat – Kanonenmodelle aus alter Zeit im Museum der Grafschaft Mark auf Burg Altena (Hans Heinrich Diedrich)

4

„Von Hecken und Wällen eingeschlossen“ – Eine Untersuchung über die westfälische Landwirtschaft von 1816 (Hartmut Platte)

4

Waore un Begrieppe in Mennener Platt

4

33

In zwei Tagen 1200 Pfund Brot als Proviant für preußische Truppen – Wie Halingen und das Mendener Land im Siebenjährigen Krieg zu leiden hatten (Johann Lichtblau)

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Der Kampf mit dem Löwen – Das ehemalige Benediktinerkloster bei Oldenburg und sein weit gestreuter Besitz in Westfalen (Ulrich Dalhoff)

2

Blitz und Donner richteten verheerende Schäden an – Alte Chroniken und Ratsprotokolle geben Auskunft über Feuersbrünste in Werne

2

Nostalgie-Reise zurück in die Vergangenheit –

Mit der Museumsbahn von Hamm nach Warstein.

56 Jahre nach der Evakuierung vor den Bombenangriffen

3

Bergbau-Actien schon im Jahr 1861

3

Alter Gebetsweg von Station zu Station – Die Kapellen und Bildstöcke des Prozessionsweges am Husenberg zu Balve  Teil I (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Ein kostbarer Serpentinhumpen – Gesehen im Museum der Grafschaft Mark auf der Burg Altena (Dr. Christiane Todrowski)

4

Rezepte aus Westfalen: Westfälischer Bohneneintopf, Milchsuppe, Hammelkeule

4

Laubbruch – Gedicht von Maria Grünwald

4

34

Warum die Mendener auf ihren Branntwein verzichten mussten – Im Jahr 1834 schuf der 16-jährige Friedrich Lillotte die bissige Lithographie „Der Bauer im Irrthum“ (Jutta Törnig-Struck)

1

Reich verziertes Stundenbuch – Aus dem Museum der Grafschaft Mark auf der Burg Altena (Dr. Christiane Todrowski)

1

Bauernregeln im Sauerland

1

„Kulturatlas Westfalen“ – Visitenkarte der Banausen? – Merkwürdige Zusammenstellung des „Kulturangebotes“ von 231 Städten und Gemeinden

2

Rettungsanker für Gefangene und Strafentlassene – Das Wirken des Hammer Gefängnisvereins – Seit 1861 half private Institution den Gefangenen (Helmut Fortmann / v. Sch.)

2

Man studierte in Holland (-en)

2

„Cappenberg“ oder „Kappenberg“

2

Der Tod, das Geld und die Wahrheit – Westfälische Sprichwörter setzen sich mit dem Tod und dem Sterben auseinander (Gisbert Strotdrees)

3

Harter Westfalenschädel

3

Kühe und Ziegen waren kostbarer Besitz – Wie Halingen im Siebenjährigen Krieg zu leiden hatte / Alte Steuerlisten geben Aufschluß über die Belastung der Bevölkerung Teil II (Johann Lichtblau)

4

Alter Gebetsweg von Station zu Station – Die Kapellen des Prozessions-Weges am Husenberg zu Balve   Teil II (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

35

Kölnische Grenzstadt mit Mauern und Türmen – Im 14. Jahrhundert wurde der Märkische Oberhof Uding in die Befestigung Mendens einbezogen

 (Robert Frese)

1

Romantische Piuskapelle auf dem Husenberg - Die Kapellen des Prozessions-Weges am Husenberg zu Balve  Teil III (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

1

Unruhige Tage für Bönen – Wie im Jahr 1920 der „Kapp-Putsch“ von Zeitzeugen erlebt wurde / Handschriftlicher Bericht aus einem Bönener Archiv (H. P.)

2

Prominenten-Gemälde auf Wanderschaft – Die Irrfahrt des Porträts von General von Wolffersdorff (-en)

2

Auf, auf zum fröhlichen Jagen... – Die Jagd in Westfalen hat eine alte Tradition – Neue Regelungen seid der Revolution von 1848

3

Kriegsende in Iserlohn: Kapitulation in aussichtsloser Lage – Am 16. April 1945: Übergabe der Stadt auf dem Schillerplatz vor dem alten Feuerwehrhaus

 (Normen Platte)

4

Bauernregeln im Sauerland

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Morse- Telegrafie mit Strichen und Punkten – Nach 1860 begann in der Region Menden die Revolution der Nachrichtentechnik  

Teil I (Theo Bönemann)

4

36

Zu hohe Gepäckkosten und falsche Fahrtrichtung – aus den Beschwerden des Mendener Postamtes zwischen 1838 und 1870 (Theo Bönemann)

1

Auch Goethe bemühte sich um die Begnadigung des Duellanten – Aus der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Sassendorfer Adelsgeschlechts von Bockum-Dolffs (Hartmut Platte)

2

Der Hellweg: Vom Schlammweg zur Autobahn – Das Hellweg-Museum in Unna zeigt „Spuren einer Straße durch die Jahrhunderte“

(Günter Beaugrand)

3

Im Glanz des Barock –

Kostbare Monstranz in der Kirche St. Peter und Paul in Hemer

(Hugo Banniza)

4

Bauernregeln und Wettersprüche

4

„Der heiligen Agatha in frommem Sinn errichtet“ – Die Kapellen und Bildstöcke des Prozessionsweges am Husenberg zu Balve Teil IV  Ende (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Rauhreif-Zauber – Gedicht von Maria Grünwald

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

37

„Wie gern doch seh` ich glänzen den grünen Weihnachtsbaum...“

Die Einführung des Christbaumes im märkischen Sauerland

(Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

Alte westfälische Rezepte

1

„Wo bleibst Du, Trost der ganzen Welt“ – Friedrich Spee von Langenfeld schuf unvergängliche Advents- und Weihnachtslieder – Der auch in Paderborn wirkende Dichter kämpfte unbeirrt gegen den Hexenwahn

(Karl Schulte)

2

Laßt uns das Kindlein wiegen – Gedicht von Friedrich von Spee

2

O Heiland, reiß die Himmel auf – Gedicht von Friedrich von Spee

2

Westfälischer Psalter in schwerer Zeit – Brief eines Vaters an seinen Sohn aus der Advents- und Weihnachtszeit des Kriegsjahres 1944

3

1891: Sieben Telefonanschlüsse für die Stadt Menden – Aus den Anfängen der Telegrafie im Märkischen Kreis (Theo Bönemann)

4

Kein Ruhmesblatt für Graf Truchseß – Der Fürstbischof plünderte im 16. Jahrhundert das katholische Sauerland (Karl Hartung)

4

Waore un Begrieppe in Mennener Platt

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

38

Man brauchte nicht viel zu haben, um geben zu können... – Weihnachtsfeier für die „armen Kinder“ im märkischen Sauerland vor mehr als 160 Jahren

1

Altes Bild – Gedicht von Ludwig Bäte

1

Altes weihnachtliches Rezept

1

Die Sole für Königsborn kam einst aus Hamm – Schon im Jahr 1818 besuchten die ersten Kurgäste das „Luisenbad“ in Unna (H. M.)

2

„Sey sparsam mit der Zeit“ – Im Jahr 1817 gab Bernard Overberg in Münster „Anweisungen zum zweckmäßigen Schulunterricht“

3

Mein sind die Jahre nicht – Gedicht von Andreas Gryphi-

3

“Einer bläst drüben auf seiner Schalmei...“ Schon bald nach seiner Stadterhebung im Jahr 1276 gab es Markttage in Menden

(Jutta Törnig-Struck)

4

Kältewelle – Gedicht von Maria Grünwald

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

 

 

Nr.

Jahrgang 2001

Artikel

 

Seite

39

400 Menschen starben auf dem Scheiterhaufen – Ein schauerliches Kapitel aus der Stadtgeschichte von Menden und Balve (Karl Hartung)

1

Die schönste Tür in Menden – Wo der Kaufmann Johann Caspar Biggeleben einst wohnte (Jutta Törnig-Struck)

1

Rot ist die Liebe, sagte der Junge, da bezog er Prügel – „Sagworte“ erlaubten früher, unbequeme Tatsachen mit Witz und Ironie an den Mann zu bringen

(Gisbert Strotdrees)

2

70000 Bücher in der Corveyer Klosterbibliothek – Von 1860 bis 1874 lebte Hoffman von Fallersleben hier als Bibliothekar (G. Tiggesbäumker)

3

„Haben nit eines Hällers Wert hinterlassen...“ – Aus der Geschichte des Kirchspiels Wiblingwerde und der Bauernschaft Kelleramt im 30-jährigen Krieg (Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

Mendener Bürgermeister klagte über neue Wirtshäuser

4

Bösperde vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

40

Die Herrin des „süperben Hauses“ am Hönnenwerth –

Der Mendener Maler Friedrich Lillotte und seine Zeit (Jutta Törnig-Struck)

1

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Das alte Femgericht tagte im Schatten der Eichen – die Eiche zählt heute zu den gefährdeten Baumarten (Wilhelm Hinke)

2

Alle Menschen wollen leben – Gedicht von Paul Reding

2

Phantastisch und skurril – Wettbewerb für die Neugestaltung der Soester Wiesenkirche führte 1929 zu merkwürdigen Vorschlägen

3

Harte Konkurrenz – einst wie heute –

Mendener Rat wehrte sich gegen Fremde (Karl Hartung)

4

Ein großer Kunstfreund aus westfälischem Geschlecht – Graf Moritz von Brabeck und seine Gemäldegalerie zu Söder (August Kracht)

4

41

Von der Helmschau bis zur Geschichte des Kinos – Das Stadtmuseum in Iserlohn findet internationale Anerkennung (Walter Korsch)

1

Dem heiligen Antonius geweiht – Aus der Geschichte der Kreuzkapelle in Iserlohn-Sümmern  Teil I (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

1

Mit Westfalen vielfältig verbunden – Spitzenjurist und Demokrat Dr. Hermann Höpker-Aschoff stammte aus Herford – Erster Präsident des Bundesverfassungsgerichts (Ilsemarie von Scheven)

2

Drei Käfige am Lambertiturm –

Zwei Bücher zu den „Wiedertäufern“ aus den dreißiger Jahren

2

„Ein angenehmer, von lichten Bäumen umgebener Ort“ – Das Prämonstratenserkloster  Clarholz im Kreis Gütersloh bis heute eine Stätte der Ruhe und Harmonie (Günter Beaugrand)

3

„Zu müßiggang und zum continuirlichen sauffen verleitet...“ –

Sittliche Auswüchse und verrohte Zustände in Menden nach dem Dreißigjährigen Krieg

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Waore un Begrieppe in Mennener Platt (Hans Nöcker)

4

Wetterregeln im Sauerland

4

Alte westfälische Rezepte: Panhas, Arme Ritter, Stuten

4

42

Nur mit Brückengeld war der Ruhr-Übergang erlaubt – Die Ruhrbrücken zwischen Halingen und Langschede (Johann Lichtblau)

1

Was heißt eigentlich „westfälisch“? – Die Entstehung des Westfalenbewußtseins (Prof. Dr. Wilhelm Ribhegge)

2

Das war der „tolle Werries“: Friedrich Christian von Beverförde – Der westfälische Adelige (1702 – 1768) schockierte seine Zeitgenossen und verstand sich auf Pferdezucht  Teil I (Rita Kreienfeld)

3

„Zum ruhmvollen Gedächtnis unseres Erlösers“ –

Die Kreuzkapelle in Iserlohn-Sümmern  Teil II (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Stadtpatronin von Altena – Kostbare Statue der hl. Katharina im Museum der Burg Altena (Dr. Agnes Zelck)

4

Handel und Wandel im alten Menden (Jutta Törnig-Struck)

4

43

Nur „drey Gevattern“ bei der Kindtaufe – Wie die preußische Regierung märkische Volksbräuche im 18. Jahrhundert regulierte 

Teil I (Dr. Wilhelm Schulte)

1

Von der Elle bis zum Lot –

Mendener Maße und Gewichte in alter Zeit (Jutta Törnig-Struck)

1

Westfälische Dichterstraßen im oberen Sauerland – Originalschauplätze der Literaturgeschichte zwischen Arnsberg, Brilon und Schmallenberg

2

Waldeinsamkeit – Gedicht von Friedrich Grimme

2

Die Fürsten zu Waldeck und Pyrmont

2

„Der unten hier liegt hingestreckt...“ – Dr. Otto Miller, der „Prof. Honselmann des Ermlandes“, ist in Wewelsburg begraben (H. Multhaupt)

2

Carpe diem: Pflücke die Stunde, wär`sie noch so blass – Von Annette von Droste-Hülshoff

2

Der „tolle Werries“ fällt durch ein Duell in Ungnade beim Fürstbischof – Friedrich Christian von Beverförde (1702-1768) wird von den Franzosen zum Tode verurteilt Teil II (Rita Kreienfeld)

3

Theo Hüttemeister war ein Mendener „Original“ – Er verfasste unzählige Gedichte und „Dönekes“ in Mendener Platt (Norbert Peschel)

4

Moine Wünske för dat Johr – Gedicht von Theo Hüttemeister

4

Alte Bauernregeln für den Monat März

4

Schwitten vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Kölnische Maße einst in Menden

4

Wappen alter Adelsgeschlechter in der Grafschaft Mark –

Das Geschlecht der Edelkirchen

4

Alte westfälische Rezepte: Biersuppe

4

Salweide – Gedicht von Maria Grünwald

4

44

Verderbliche Volksfeste mit Tanzen und Biertrinken – Märkische Bräuche und die preußische Regierung im 18 Jahrhundert (Dr. Wilhelm Schulte)

1

Unehrlichkeit in Handel und Wandel war verpönt –

Mendener Krämer und Kaufleute in alter Zeit (Jutta Törnig-Struck)

1

Hoffmann von Fallersleben kam oft zum „Haus Hove“ – In diesem Schloss bei Wetter im Ruhrtal wohnte Henriette von Schwachenberg (F. Hohmann)

2

„Ein Tropfen Maurerschweiß kostet einen Dukaten“ –

Westfälische Sprichwörter

2

Das alte Bönen in Schlaglichtern –

Aufgestöbert von Hartmut Platte in alten Archiven

2

Wie Schloss Oberwerries dem Verfall preisgegeben wurde – Die Erben des Friedrich Christian von Beverförde (1702-1768) erwarben die Loburg bei Ostbevern Teil III Ende  (Rita Kreienfeld)

3

Die Kreuzkapelle in Iserlohn-Sümmern (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Alte Bauernregeln

4

Alte westfälische Rezepte: Milchsuppe, Westfälische Hammelkeule

4

Adelswappen aus dem Märkischen Kreis: Höldinghausen

4

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

45

Ein „Schmachtlappen“ für das Fasten der Augen – Das berühmte „Telgter Hungertuch“ entstand zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges (G.B.)

1

Das Grab ist leer ! – Gedicht von Matthias Claudius

1

Der „Grüne Stein“ von der Börde – Seit Jahrhunderten prägt er den westfälischen Kulturraum – Verwitterung gefährdet viele Bauwerke

(Wilhelm Hinke)

2

Kreuzweg des Lebens – Die Ursulinenschwester Tisa von der Schulenburg (1903 – 2001) zeichnete immer wieder die Stationen der Passion (G. B.)

3

Glaubenszeugnis aus Stein –

Meisterwerk romanischer Kunst in der Stiftskirche Freckenhorst

3

Grobe Exzesse beim längst „verbottenen Paschefeuer“ – Märkische Volksbräuche und preußische Regierung im 18. Jahrhundert

(Dr. Wilhelm Schulte)

4

Alte Adelswappen im Märkischen Kreis  - von Laer

4

Ein altes westfälisches Rezept – Stuten

4

Hemer vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Solidarität war wichtiger als Gewinn – Aus dem Leben der Zünfte im Märkischen Kreis (Jutta Törnig-Struck)

4

46

„Lederne Eymers“ retteten vor Feuersnot – Sorgfältige Brandschutzmaßnahmen waren in alter Zeit auch in Menden lebensnotwendig (Karl Hartung)

1

Holz, Fässer und alte Körbe als Brennmaterial – Der Kampf gegen die Osterfeuer ließ die Iserlohner unbeeindruckt (Dr. Wilhelm Schulte)

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Als der Hengst von der Rampe sprang – Anno 1910 löste ein Unfall im Bahnhof Bönen einen kuriosen Schriftwechsel mit der Königlichen Eisenbahndirektion aus (Hartmut Platte)

2

Das alte Bönen in Schlaglichtern –

Aufgestöbert von Hartmut Platte in alten Archiven

2

Hamm-Osterfeld und zurück – Aus der Entstehungszeit einer Bahntrasse für das nördliche Ruhrgebiet (-en)

3

Ein Stein aus dem Weltall

3

„Der Schandarm Hülshoff ist hier auf Patrolli gewesen...“ – Aus dem Tagesregister eines aus Hamm-Herringen stammenden Gendarmen von 1809 – 1811 (Günter Pieper)

3

Ein imposanter Bauer aus dem alten Menden – das Städtische Museum Menden bewahrt zahlreiche eindrucksvolle Gemälde des Malers Friedrich Lillotte auf (Jutta Törnig-Struck)

4

47

Auf den Spuren der Grafen von der Mark – Warum die Burg Altena dem gräflichen Arnsberger Nachbarn „All te naoh“ lag (Ernst Dossmann)

1

Alte Adelswappen im Märkischen Kreis – von Megede

1

Was alles im Findbuch steht – Aus den Akten des Stadtarchivs Menden zu „Marktsachen“ (Jutta Törnig-Struck)

1

Retter in der Nacht – Wie eine jüdische Familie durch den Mut westfälischer Bauernfamilien das Naziregime überlebte (Günter Beaugrand)

2

Visionen von einem neuen Westfalen – die Stiftung „Westfalen-Initiative“ gibt Anstöße für die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung

(Günter Beaugrand)

3

Ein verschwundenes Rittergut – Lahrfeld steht auf historischer Erde

(Karl Hartung)

4

Bauernregeln im Sauerland

4

Ein Kapitel Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

Sümmern vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

48

„Am 22. Mai starb Eberhard, Graf von Altena...“ – Die Abteikirche des Klosters Altenberg führt auf die ältesten Spuren der Grafen von der Mark

(Ernst Dossmann)

1

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Alte Bauernregel für den Monat Mai

1

„Nur Westphalen entlockte mir Thränen, die nie mehr trocknen“ – Farmersfrau in der Neuen Welt: Das abenteuerliche Leben in der Henriette Bruns (1813 – 1899) aus Oelde (Gisbert Strotdrees)

2

Fundort Kloster Paradiese – Interessante Forschungsergebnisse bei Ausgrabungen im ehemaligen Dominikanerinnenkloster bei Soest

3

Seit jeher der heiligen Apollonia geweiht – Die Kapelle in Menden-Schwitten stammt aus dem 17. Jahrhundert (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Zwei Bütten Bier als Strafe für „unnütze Worte“ (Jutta Törnig-Struck)

4

Alte Adelswappen im Markischen Kreis – Daelhusen  (Dahlhausen)

4

49

Haus Hemers Urzelle stammt aus der Karolingerzeit – Alter Herrensitz im Märkischen Kreis erlebte die Schicksale vieler Adelsfamilien (August Kracht)

1

Von Sütterlin zur „Normalschrift“ – Vor sechzig Jahren wurde an den Schulen die lateinische Schrift verbindlich (Franz Haarmann)

2

Schaumburg-Lippe: Geschichte eines Fürstenhauses – Neue Schrift von Hartmut Platte in der Reihe „Deutsche Fürstenhäuser“ (Buchempfehlung)

2

Das ist der Weisheit letzter Schluss – Wie wird ein Mensch weise? Und woran unterscheidet man ihn vom Dummkopf? (Gisbert Strotdrees)

3

Die Gesellen durften nachts nicht aus dem Haus – Das Schreineramt – eine alte Mendener Zunft (Jutta Törnig-Struck)

4

Wappen alter Adelsgeschlechter im Märkischen Kreis: Vinckinck

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Alte Bauernregeln für den Monat Juni

4

Wegwarten – Gedicht von Maria Grünwald

4

50

Köln und Altena zogen einst an einem Strang – Enge Verbindung der Grafen von Altena mit dem Erzbischof von Köln im 12. Jahrhundert

(Ernst Dossmann)

1

Oesbern vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Emil Rittershaus schrieb das „Lied des Westfalen“ – Das Lied des Dichters und Menschenfreundes aus Barmen durfte im Dritten Reich nicht gesungen werden (Reinald Wilke)

2

1816: Als das Herzogtum Westfalen zu Preußen kam – Vor 185 Jahren nahm der Oberpräsident Freiherr Ludwig von Vincke das Herzogtum für König Friedrich Wilhelm III. in Besitz (Franz Haarmann)

3

„Kettenkotten“ gab es ein halbes Tausend – Iserlohner Kettenschmiede waren im 19. Jahrhundert ein wichtiger Produktionszweig

(Dr. Wilhelm Bleicher)

4

Auch für die Frauen eine Bütte Bier –

Die Schneider gehörten in Menden zur „Großen Gilde“ (Jutta Törnig-Struck)

4

51

Von der Nadelindustrie wollten die Schmiede nichts wissen – Das Mendener Schmiedeamt stammt aus dem Jahr 1692 (Jutta Törnig-Struck)

1

Die katholische St.-Johannes-Kapelle zu Barge (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

1

Äbtissin beschlagnahmte die Treidel-Pferde – Die Lippe widersetzte sich erfolgreich vielen Versuchen, sie als Schifffahrtsweg zu nutzen

(Nicole Jakobs)

2

Unschätzbare Kunstwerke lagen unter den Fundamenten – Der westfälische Buchhändler, Kunsthändler und Mäzen Josef Spithöver machte im 19. Jahrhundert in Rom eine beispiellose Karriere – Gründer des „St. Josef-Stifts“ in Sendenhorst (Günter Beaugrand)

3

Die Stadt Menden auf historischen Landkarten – Gerhard Mercator, der bedeutendste Kartograph des 16. Jahrhunderts, schuf beispielhafte Kartenwerke (Dr. Walter Hostert)

4

Nur der Straßenname erinnert ans Armenhaus – Wie am „Dicken Turm“ in Balve ein Armenhaus entstand (Karl Hartung)

4

Worte in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

52

Im Kampf um die Vormacht – Die Altenaer Grafen nutzten jede Gelegenheit, ihren Herrschaftsraum auszudehnen (Ernst Dossmann)

1

Wetterregeln im Sauerland

1

Balver Bürgerhaus Pütter überdauerte Hospital und Brand (Karl Hartung)

1

Als damals die Flüchtlinge ins Dorf kamen – Unterschiede in der Sprache und der Konfession erschwerten die Eingewöhnung in der neuen Umgebung. Rückblick auf die ersten Nachkriegsjahre am Beispiel der Gemeinde Wewelsburg (Gisbert Strotdrees)

2

Der Kiepenkerl: Traditionsfigur oder Marketing-Schlager? – Die Blaukittel-Kleidung und der Buckelkorb entsprechen nicht der historischen Wirklichkeit (Hans-Peter Boer)

3

Die Stadt Menden auf Mercator-Karten – Erstausgabe in einem Atlas des Jan Janszoon um 1600 (Dr. Walter Hostert)

4

Straßenordnung 1554

4

Patrizierwappen im Märkischen Kreis: Vynne

4

Was ist Glück? – Gedicht von Emanuel Geibel

4

53

Schon vor 800 Jahren stand die Burg Dahlhausen – Aus der Geschichte des Mendener Stadtteils Halingen – Alter Gutshof an der Ruhrterrasse

(Johann Lichtblau)

1

Anmerkung

1

Wie die Grafen von Altena zu Grafen von der Mark wurden – Der Mord an dem Kölner Erzbischof Engelbert erweiterte im 13. Jahrhundert ihr Herrschaftsgebiet (Ernst Dossmann)

1

Seit fünf Generationen im Besitz der Reichsabtei Corvey –

Neue Schrift über das Herzogliche Haus Ratibor und Corvey

2

Ein spektakulärer Imbiß

2

„Du Hellwegsroggen schlank und schwank...“ – „Westfälisches Sommerlied“ von Ferdinand Freiligrath (1810 – 1876) (Karl Schulte)

2

Als es noch Streckbutter und Muckefuck gab – Erinnerungen an die Lebensmittelrationierung in Kriegs- und Nachkriegszeiten (Norbert Katz)

3

Die Stadt Menden auf Karten unseres Raumes – Historische Landkarten aus dem Bestand der Staatsbibliothek Preußischer Kultusbesitz in Berlin

(Dr. Walter Hostert“

4

Wappen alter Adelsgeschlechter im Märkischen Kreis – Wermingen

4

Der Kaufmann mit der Münzwaage – Verschiedene Münzarten mussten früher gegeneinander aufgewogen werden (Jutta Törnig-Struck)

4

54

Meinhardus errichtete die erste Hain-Kapelle – Aus der Geschichte der Emporenbasilika in Meinerzhagen (Hans-Ulrich Freitag)

1

Handwerk hat goldenen Boden – Auch die Straßen und Gassen dienten als „Handwerksstube“ (Jutta Törnig-Struck)

1

Überwältigt von „Schweizeransichten“ im Sauerland – Preußischer Beamter rühmte um 1800 die Landschaft an der oberen Ruhr

2

Was ist ein „Ingrossator“?

2

Wie einst der Lippe-Seitenkanal entstand – Im August 1914 legte im Hammer Hafen das erste Frachtschiff an – Die Weiterführung des Kanals nach Lippstadt wurde aufgegeben (Wilhelm Hinke)

3

Die Landkarte stammt von Johannes Gigas: Westfalia Ducatus – Der berühmte Kartograph schuf sie um 1620/30 in Amsterdam

4

Wetterregeln im Sauerland

4

Alte Madonna aus Rosenholz –

Spätgotisches Kunstwerk in der St. Josef-Kirche in Kierspe

4

Waldlied – Gedicht von Nikolaus Lenau

4

55

Das Gut Dahlhausen gehörte mehreren Adelsgeschlechtern – Aus der Geschichte des alten Herrensitzes bei Menden – Seine Anfänge liegen schon im 12. Jahrhundert  Teil I (Johann Lichtblau)

1

Zwölf Stunden Schwerstarbeit bei „fliegender Hitze“ – Der weit verbreitete Beruf des Kettenschmieds kostete viel Schweiß und brachte wenig Lohn

1

Kindermord auf dem Dienstweg – Ein vergessenen Kapitel aus der Euthanasie-Praxis des Dritten Reiches in Westfalen (Gisbert Strotdrees)

2

Mit Fichtenholz aus „Pastors Berg“ erbaut – Alte Pfarrhäuser im Sauerland erzählen ihre Geschichte(n) (Dr. Magdalena Padberg)

3

Selbstbewusster Malermeister aus einer Mendener Familie – Stilvolles Porträt des Malers Lillotte um 1865 (Jutta Törnig-Struck)

4

Alte Wetterregeln im Sauerland

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Mitten im Krieg erschien die Karte der klevischen Erbländer – Eine der letzten Karten aus der Zeit der flämisch-niederländischen Kartographie

(Dr. Walter Hostert)

4

Septemberhimmel – Gedicht von Maria Grünwald

4

56

Kettenschmieden sicherten vielen Iserlohnern die Existenz – Ihre Produkte waren in der Landwirtschaft überall begehrt (Dr. Wilhelm Bleicher)

1

Sie galt als schönste Frau Mendens – Der Mendener Maler Friedrich Lillotte schuf um 1865 das Porträt von Antonette Echt (Jutta Törnig-Struck)

1

Kronprinz Friedrich Wilhelm bei Bahnunglück verletzt – 1851 entgleiste die Köln-Mindener Eisenbahn bei Bielefeld (v. Sch.)

2

Der gerechte Dorfrichter (Joseph Kamp)

2

Graburnen aus der Bronzezeit – Wertvoller Fund aus einer Sandgrube im Stadtmuseum Werne (H.F.-M.)

2

Bester Zement kommt aus Westfalen – In den Regionen Beckum, Ennigerloh, Erwitte und Geseke liegen die größten Zementwerke Deutschlands

(Wilhelm Hinke)

3

„Sechs Reichsthaler und zwei Hühner als Pacht zu entrichten“ – Aus der wechselvollen Geschichte des Gutes Dahlhausen bei Menden 

Teil II (Johann Lichtblau)

4

Worte in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

Alte Wetterregeln

4

Vergehen – Gedicht von Maria Grünwald

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

57

Ein Gelübde stand am Anfang – Die katholische Pfarrkirche St. Maria Magdalena zu Bösperde (Dr. Dr. Norbert Aleweld)

1

„Bronce Waaren und Gußwaaren...“ – Ein renommiertes Iserlohner Handelshaus im 19. Jahrhundert (Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

Frühstart zur Weihnachtssaison in den Supermärkten – Ausstellung „Fremde Weihnachten“ im Krippenmuseum Telgte befasst sich mit Formen und Fehlformen des Christfestes (Günter Beaugrand)

2

Nur Männer saßen in den Bänken des preußischen Landtags – Westfälischer Provinziallandtag trat vor 175 Jahren im Schloss von Münster zum ersten Mal zusammen (Franz Haarmann)

3

Wehrbau mit Schießscharten – Keeseberg – ein unbekannter ehemaliger Rittersitz (August Kracht)

4

Die adeligen Eigentümer hatten viele Rechte – Aus der Geschichte des alten Rittergutes Dahlhausen  Teil III (Johann Lichtblau)

4

58

Schon anno 1726: Immer Ärger mit dem Zoll – Die Märkischen Zollbestimmungen waren strenger als die Gesetze im kurkölnischen Herzogtum Westfalen (Karl Hartung)

1

Verkauft für 75000 Reichsthaler – Ein Streifzug durch die Geschichte des Gutes Dahlhausen  Teil IV (Johann Lichtblau)

1

Maulbeerbäume und Seidenraupen auch in der Grafschaft Mark – Staatliche geförderte Plantagen unter dem Großen Kurfürsten und Friedrich dem Großen im 17./18. Jahrhundert (Ferdinand Brandenburg)

2

Freundschaft – Gedicht von Paul Reding

2

Jahrbuch „Die Weihnachtskrippe“ neu erschienen – Buntes Kaleidoskop der Krippenkunst in Rheinland und Westfalen

2

Überall grüßen zuerst die Kirchtürme – Der neue Bildband „Schöne Kirchen im Münsterland“ von Karl Hagemann stellt fünfzig sehenswerte Gotteshäuser vor (Günter Beaugrand)

3

Vom Kommissionshaus zum Märkischen Industrie-Imperium – Zur Geschichte der Firma Johann Heinrich Schmidt in Iserlohn   

Teil I (Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

Worte und Begriffe in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

59

„Fünf Kan Bier und fünf Glaß Fusel getruncken“ – Wie die Bevölkerung im ehemaligen Kirchspiel Halver im Siebenjährigen Krieg bedrängt wurde. Aus den Aufzeichnungen des Gastwirts und Zolleinnehmer Peter Adam Asbeck aus den Jahren 1757-1762 (Dr. Rolf-Dieter Kohl)

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

„Hitler-Geissel in Westfalen“ – Eine Bilanz der Nazizeit wurde im Jahre 1946 in Hamm gedruckt (Ilsemarie von Scheven)

2

Nächtliche Fahrt von Hamm nach Duisburg – Zu einem Gedicht von Wilhelm Uhlmann-Bixterheide (Karl Schulte)

2

Probates Heilmittel gegen Zipperlein und Magendrücken – Die westfälische Ordensschwester Maria Clementine Martin erfand vor 170 Jahren den

„Klosterfrau Melissengeist“ – (Helmut S. Ruppert)

3

Ein „revolutionärer“ Arzt aus dem 19. Jahrhundert – Fritz Bering stammte vom Beringhof bei Menden  (Wilhelm Schulte)

4

Rund um das Hönnetal – Ausflugziele zwischen Unna, Iserlohn und Arnsberg. Neuer Freizeitführer von Peter Kracht

4

Auf dem Kirchhof – Gedicht von Detlev von Liliencron

4

Alte Wettersprüche aus dem Sauerland

4

60

In Pennsylvanien gründet Basse Bassenheim und Zelianopel – Ein Iserlohner Kaufmannssohn machte in Frankreich und den USA Karriere (Wilhelm Schulte)

1

„Jährlich 52 Handdienste für den Gutsherrn“ – Aus den Anweisungen für einen bauwilligen Kötter auf Dahlhausen aus dem Jahr 1789 (Johann Lichtblau)

1

Reizwort „System“ galt als Waffe gegen die Demokratie – Wie damals im Dritten Reich auch in Westfalen der Geist gleichgeschaltet werden sollte

(Ilsemarie von Scheven)

2

Friedrich Ebert 1923 in Hamm –

Besuch des Reichskanzlers während der Ruhrgebiets-Besetzungen

2

Advent und Weihnachten in dunklen Zeiten – Das Christfest in der politischen Propaganda unter Kaiser Wilhelm II. und im Dritten Reiche

3

Harte Konkurrenz zwischen Krämern und Handwerkern – Bürgermeister und Rat von Menden und Schmallenberg beschweren sich über Marktregulierungen im Jahre 1726 (Karl Hartung)

4

Bauernregeln im Sauerland

4

Das Zwergenschloss im Waldgebirge –

Eine Sage aus dem Hönne- und Oesetal

4

Der Mensch ist bald vergessen – Gedicht von Ludwig Achim von Arnim

4

61

„Nikolaus, komm in unser Haus...“ – Auch im kurkölnischen Teil des Märkischen Kreises weisen Kirchen und Kapellen Nikolaus-Patrozinien auf

1

Freiheit und Eigentum winken –

Das Ende der Gutsuntertänigkeit der Bauern im Jahr 1808 (Johann Lichtblau)

1

Worte in Mendener Platt

1

„Ein merkwürdiges Denkmal schaffender Naturkräfte“ – Die Balver Höhle ist die älteste Wohnhöhle Westfalens mit Spuren menschlicher Anwesenheit (Wilhelm Hinke)

2

Attraktion im Hönnetal

2

Kostbare Glaubenszeugnisse auf Pergament – Das Weihnachtsmotiv in den Choralbüchern der westfälischen Frauenklöster Paradiese und Welver bei Soest (Günter Beaugrand)

3

Politiker und Industrieller – Karl Overweg (1805-1876) war ein bekannter Iserlohner Bürger (Wilhelm Schulte)

4

„Gerechtigkeit der Schomeckergilde binnen Menden“ – Auszug aus dem Findbuch des Stadtarchivs Menden zu „A. Zünfte“ (Jutta Törnig-Struck)

4

Grauer Dezember – Gedicht von Maria Grünwald

4

62

Mit Laternen und Pechfackeln unterwegs in der Heiligen Nacht – Wie um 1900 in Plettenberg Weihnachten gefeiert wurde (Walter Rottmann)

1

Heiligabend – Gedicht von Maria Grünwald

1

Otto Pankok: Maler der Unterdrückten und Ausgestoßenen – In seinem Bildzyklus „Die Passion“ klagte der Maler schon 1933 die Unmenschlichkeit des Naziregimes an (Günter Beaugrand)

2

In meinen Straßen ist Bethlehem – Gedicht von Paul Reding

2

Krebs, Widder und Waage als Gewölbefresken – Sternkundige Mönche des Klosters Grafschaft gestalteten die Malereien im sauerländischen Wormbach (Reinald Wilke)

3

„Churköllnische Fußgänger und reitende Paßanten paßieren frey... – Brückentarife für die Überquerung der Ruhr zwischen Dahlhausen und Langschede anno 1770

4

Normalschule „ohne Gehalt und Schulfonds“ – Der Erneuerer des Schulwesens Friedrich Adolf Sauer (1765-1839) stammte aus Barge bei Menden (Wilhelm Schulte)

4

Wetterregeln im Sauerland

4

 

 

Nr.

Jahrgang 2002

Artikel

 

Seite

63

Einst Bollwerk des Glaubens – Die St. Vincenz-Kirche in Menden

(Jutta Törnig-Struck)

1

Mit Gewalt wollte Truchsess die Reformation durchsetzen – Die Reformation im kurkölnischen Herzogtum Westfalen erreichte auch das Haus Dahlhausen   Teil V (Johann Lichtblau)

1

Der Nachtgesang der Glocken –

Eine Sage vom Kloster Paradiese und der Kirche in Schwefe

2

Vom „Hof Bömer“ in Berlingsen bis zum „Hof Vorwerk“ in Brüningsen  - Hartmut Platte stellt Bauernhöfe aus der Gemeinde Möhnesee in einer neuen Schrift vor

2

Die Heiligen Drei Könige auf Flanderns Fluren – Die Krippe in Lier erzählt von den Weihnachtsgeschichten des Dichters und Malers Felix Timmermans

(Karlheinz Pieroth)

3

„Gott bewahre dieses Haus vor Krieges Trübeln, Neid und anderen Übeln...“ – Alte Inschriften aus dem Haus Wulf-Wessing in Menden (Karl Hartung)

4

Großindustrieller und Sozialpionier – Gustav Selve (1842-1909) stammt von einem Bauernhof aus dem Rahmedetal bei Lüdenscheid (Wilhelm Schulte)

4

Eiche im Januar – Gedicht von Maria Grünwald

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

64

Einst Grenzkapelle im Abbabach-Tal – Aus der Geschichte der Familie von Dahlhausen, genannt von Gerkendahl – Die Kapellenstiftung aus dem Jahr 1361 Teil VI (Johann Lichtblau)

1

Das weiße Ross von Bredenol – Eine alte Sage vom Büffelborn und dem vergrabenen Schatz

1

Worte in Mendener Platt

1

Wettersprüche im Sauerland

1

Hemer vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

„Nur ein Leuchten dann und wann“ – Eindrucksvoller biografischer Roman über Annette von Droste-Hülshoff (Ursula Koch)

2

Ernst Meister: Ein verkannter Lyriker Westfalens – Sein dichterisches Werk verneint jede Heilserwartung (Karl Schulte)

2

Kein Einlass für den toten Erzbischof Engelbert – Zu einem historischen Wandgemälde in Schloss Burg an der Wupper aus der Zeit Kaiser Wilhelms II (V.Sch.)

3

Schon in der Römerzeit als Heiligtum verehrt – Die Böckenberg-Kapelle aus dem Jahr 1736 bei Haus Assen in Lippetal-Lippborg wurde restauriert

3

Mendens „Urkirche“ stand auf Kölnischem Grund – Die St. Vincenz-Kirche in Menden wurde bereits im 8. Jahrhundert gegründet (Jutta Törnig-Struck)

4

Spätromanischer Taufstein in der Basilika zu Meinerzhagen

(Hans-Ulrich Freitag)

4

Geschichte im südlichen Westfalen

4

Baum in Schnee – Gedicht von Maria Grünwald)

4

65

Wie das Märkische Gebiet an das Haus Brandenburg kam – Anfang des 17. Jahrhunderts endete das Geschlecht der Grafen von Altena-Mark mit dem Tod von Herzog Johann Wilhelm (Ernst Dossmann)

1

Hans Prinzhorn: Vorkämpfer moderner Psychologie – Der in Hemer 1886 geborene Nervenarzt ging neue Wege der Medizin (Wilhelm Schulte)

1

Zigarren und Seekühe – Nahe der Zigarrenstadt liegt eine bedeutende Fundstelle urgeschichtlicher Tiere (Wilhelm Hinke)

2

Fürstbischof Edmund von Brabeck stiftete kunstvolle Orgeln – Meisterwerk von Johann Jacob John blieb in der Kirche St. Peter und Paul in Hemer erhalten (Theo Lemmer)

3

Kötter Lülfs Kriegsfuhren für Haus Dahlhausen – Begebenheiten aus dem alten Gutshof bei Menden (Johann Lichtblau)

4

Wetterregeln im Sauerland

4

Sie „Sieben Jungfrauen“ im Hönnetal

4

Mendener Mundart (Hans Nöcker)

4

66

Mit zwei Wasserrädern von sechs Meter Durchmesser – Die Huxmühle am Schwarzen Weg bei Wimbern wurde 1960 abgerissen (Franz Haarmann)

1

Mendener Mundart (Hans Nöcker“

1

„Aus dem Verein ausgeschlossen –

Artikel aus dem Central-Volksblatt Arnsberg von 1912

1

„Zwei Päcksken Oldenkott“ –

Beliebte Tabaksorte aus und in Westfalen (Ilsemarie von Scheven)

2

Unvollendete Verkehrsgeschichte – Brückenruinen erinnern an den geplanten Kanal nach Lippstadt (Wolfgang Maron)

2

Burg Vischering in Gefahr –

Erfolgreiche Denkmalpflege in den 1920er Jahren

2

24-Stunden-Fahrplan

2

Seit 1584 galt in Westfalen der Gregorianische Kalender – Papst Gregor XIII. verkündete am 24. Februar 1582 die Kalenderreform für die christliche Welt

(Franz Haarmann)

3

Ofenheizung Marke Eigenbau – Kohlen gab es im Winter 1945/46 für die Bevölkerung nicht (Anneliese Beeck)

3

In treuer Gefolgschaft für den Großen Kurfürsten – Der Landesherr förderte im Märkischen Sauerland Handel und Gewerbe (Ernst Dossmann)

4

Dietrich Grothe: Kühner Schrittmacher der Ruhrindustrie – Der Herscheider Bauernsohn sympathisierte auch mit der 1848-er Revolution

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

67

Auf Spendenjagd für die Kirche bis nach Amsterdam – Wie vor mehr als 200 Jahren die Finanzierung eines katholischen Gotteshauses in Altena ermöglicht werden sollte (Dr. Rolf-Dieter Kohl)

1

Goswin von Rodenberg und der stumme Reitknecht –

Eine alte Sage aus dem Mendener Land

1

Gab es die gute, alte Zeit der Postkutschen? – Über Strapazen und Gefahren einer unangenehmen Art zu reisen (Peter Gabriel)

2

Gebet eines Pferdes

2

„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt...“ – Der Wandel der westfälischen Landwirtschaft seit 1950 im Spiegel der Fotografien

(Wolfgang Schiffer)

3

Ein Opfer für den Bau – Dreifüßiges Henkeltöpfchen als Dank- und Segensgabe bei Mendener Bauarbeiten im Jahr 1960 gefunden (Robert Frese)

4

Eine Familie aus Menden macht Karriere – Freiherr Ludwig von Biggeleben und seine Vorfahren: Deutsche Politiker und Staatsmänner (Wilhelm Schulte)

4

Alte Wetterregeln im Sauerland

4

Sümmern vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Archäologisches Museum – Gedicht von Maria Grünwald

4

68

„Es ist Zeit vom Schlafe aufzustehen...“ – Ungewöhnliche Auferstehungsgemälde des westfälischen Malers Johann Koerbecke im Landesmuseum Münster (G.B.)

1

Das Grab ist leer – Gedicht von Matthias Claudius

1

Christian Dietrich Grabbe: Ein westfälisches Genie – Wilder Scherz und wilder Schmerz prägten das Werk des Dichters (Karl Schulte)

2

Mit und ohne Heiligenschein –

Das „Westfälische Abendmahl“ in Hamm-Herringen (Wilfried von Rüden)

2

Passion und Auferstehung am warmen Kamin – Im Westmünsterland haben Bibelfliesen eine alte Tradition (Thomas Mollen)

3

Erster evangelischer Gottesdienst für brandenburgische Truppen – Zur Geschichte der evangelischen Heilig-Geist-Kirche in Menden

(Dr. Dr. Norbert Aleweld)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Worte und Begriffe in Mendener Platt(Hans Nöcker)

4

Der Mönch von Balve – Eine alte Sage

4

69

Märkische Städte: Festungen und Marktorte – Die strategischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen führten einst zu vielen Stadtgründungen (Ernst Dossmann)

1

Altena vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Landrat und Heimatfreund – Fritz Thomee (1862-1944) ließ die Burg Altena wieder aufbauen (Wilhelm Schulte)

1

„Kohlenklau stiehlt Gas, Strom, Kohlen, sacht kommt er auf Gummisohlen...“ – Sparappelle mit Kohlenklau-Karikaturen sollten im 2. Weltkrieg die Energieversorgung verbessern (Anneliese Beeck)

2

Rauchschwalben-Akrobaten der Lüfte – Die alten westfälischen Bauern- und Kötterhäuser boten den Vögeln ideale Lebensbedingungen (Josef Osterhoff)

2

Als das Arnsberger Schloss in Flammen stand – Im Siebenjährigen Krieg wurde 1762 das Schloss durch die Truppen des Erbprinzen von Braunschweig zerstört (Franz Haarmann)

3

Der Hellen-Hof in Halingen: 1449 zuerst genannt – Aus der Geschichte eines alten Bauernhofes im Märkischen Land  Teil I (Johann Lichtblau)

4

Von der „Hölle“ zum „Schröersloch“ – Höhlensagen aus der Grafschaft Mark

4

Zwiegespräche – Gedicht von Maria Grünwald

4

Zeit und Ewigkeit – Gedicht von Matthias Claudius

4

70

Der Hellen-Hof in Halingen: Immer neue Belastungen – Aus der Geschichte eines alten Bauernhofes im Märkischen Land  Teil II (Johann Lichtblau)

1

Niemand kennt den Architekten – Die Kirche St. Regina in Drensteinfurt wurde Ende des 18. Jahrhunderts im frühklassizistischen Stil erbaut

(Peter Gabriel)

2

Herr und Meister über 20000 Bahn-Kilometer (Heidelore Fertig-Möller)

2

Die Isenburg: Zeugnis aus der Zeit der Staufer und Welfen – Auch Graf Adolf I. von der Mark beteiligte sich im Jahr 1225 an der Zerstörung der Burg

(Heinz Günter Horn)

3

Die Stadtrechte verliehen die Grafen von der Mark – Stadtgründungen im südlichen Teil der Grafschaft Mark (Ernst Dossmann)

4

Mit der Tier- und Pflanzenwelt vertraut – Friedrich Leopold Woeste (1807-1878) wirkte auch als Sagen- und Märchensammler (Wilhelm Schulte)

4

Letmathe vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Redewendungen in Mendener Platt

4

Der Augenblick – Gedicht von Johann Gottfried Herder

4

71

Flur- und Gewässernamen bekunden früheste Besiedlung – Schon vor 2000 Jahren war der Raum Altena-Dahle ein germanischer Siedlungsplatz  

Teil I  (Horst Werner Stein)

1

Kanzel, Altar und Orgel übereinander im Chorraum – Die evangelische St. Othmar-Kirche in Dinker birgt ein außergewöhnliches Kunstwerk

(Eberhard Linnhoff)

2

Vor dem Fernseh-Zeitalter

2

Salz am Hellweg – Das lebenswichtige Mineral brachte Jahrhunderte hindurch Reichtum und Ansehen (Wilhelm Hinke)

3

Vom Notgeld bis zur D-Mark – Währungen und Bezugsmarken im Märkischen Land vom 1. Weltkrieg bis zur Währungsreform (Ulrich Finke)

4

Halver war Gerichtsstätte schon im 13. Jahrhundert – Alte Städte im Märkischen Kreis (Ernst Dossmann)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

72

Zwei Patronate für die St. Vincenz-Kirche in Menden – St. Vincenz und St. Walburga sind seit vielen Jahrhunderten Schutzheilige der Stadtkirche (Jutta Törnig-Struck)

1

Iserlohn mit begrenztem Wachstum –

Aus der Geschichte märkischer Städte in kurzem Überblick

(Ernst Dossmann)

1

Spiegelbild des prallen Volksleben –

Das Krippenmuseum in Telgte zeigt italienische Krippenkunst (G.B.)

2

„Kloster Paradiese“ –

Vom Dominikanerinnenkloster zum Medizinischen Zentrum

2

Auch nachts drehten sich einst die Mühlenflügel – Die Heintroper Windmühle ist seit 1867 im Besitz der Familie Sändker (Rita Kreienfeld)

3

„Ritter Adolf von Altena soll Dale als Lehen haben...“ – Der 1. Mai 1243:

Ein bedeutsames Datum in der Geschichte des Dorfes Dahle bei Altena

(Horst Werner Stein)

4

Bergassessor, Erfinder und Urzeitforscher – Franz Fritz von Dücker (1827-1892) stammte aus einer alten Märkischen Familie (Wilhelm Schulte)

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

73

„Fynkhusen dat dorf“ – Ein längst vergessenes Dorf in Altgruland: Finkenhausen (Wilhelm Rademacher)

1

Mit der „Schulstube“ fing es an – Aus der Schulentwicklung im früheren Hennen (F. A. Berthold)

1

Mit „doppelter Spitzkehre“ durchs Sauerland – Einst erschloss die Kleinbahn Steinhelle-Medebach den südöstlichen Sauerlandkreis für den Verkehr

(Reinald Wilke)

2

Miteinander in Frieden und Freundschaft leben – Umfangreiche Dokumentation über Arbeit und Lebensbedingungen ausländischer Mitbürger im Kreis Warendorf (Günter Beaugrand)

3

Einst wichtiger Stützpunkt der Grafen von der Mark – Aus der Geschichte der Stadt Lüdenscheid (Ernst Dossmann)

4

Aus „Gercinole“ wurde „Gerkendahl“ – Der ehemalige Edelsitz kam im

13. Jahrhundert zur Grafschaft Mark (Ingeborg Kropff)

4

Heißer Sommer – Gedicht von Maria Grünwald

4

74

Ein Wappenschild erinnert an Jobst Edmund von Brabeck – Haus Ohle am Baarbach war einst ein Wasserschloss (F. A. Berthold)

1

Wie streng es in Preußen zuging –

Ein Beitrag zur Gastronomie in Hennen (F. A. Berthold)

1

Wo St. Meinardus eine Kapelle errichtete –

Der Name von Meinerzhagen erinnert an den Einsiedler (Ernst Dossmann)

1

Langenschlöper, Ulenkopp... –

Mittelwestfälisches zum Thema Nachtvogel Eule (-en)

2

„Ein Sohn des Volkes schläft hier, ein Poet“ – Erinnerung an Heinrich Kämpchen (1847 – 1912): Bergarbeiter und Heimatdichter (Karl Schulte)

2

Westfalenland, dich will ich preisen... – Gedicht von Heinrich Kämpchen

2

„Wieder zu Hause?“ – Der gebürtige Warendorfer Paul Spiegel berichtet über das Schicksal seiner Eltern während des Dritten Reiches (Günter Beaugrand)

3

Vor Kaiser Wilhelm II. legte Bischof Benzler den Eid ab – Der in Niederhemer geborene Benediktinerabt wurde 1901 Bischof von Metz in Lothringen

(Wilhelm Schulte)

4

„Wasserkrieg“ auch in englischer Sprache

4

Gefleckte Taubnessel – Gedicht von Maria Grünwald

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

75

Die Braut unterschrieb mit „falschem“ Vornamen – Wie man vor über 150 Jahren eine Ehe vorbereitete / Zwei reisen nach Limburg zum Stadt- und Landgericht (F. A. Berthold)

1

Harter Kampf um Solequellen – Wie es einst mit der lebenswichtigen Salzgewinnung in der ehemaligen Grafschaft Mark aussah

2

Gute Augen, flinke Beine –

Eine seltsame Prämie des flugbegeisterten Schlossherrn von Heeren

2

Ein mächtiger Wohnturm beherrschte die Burg Lipperode – Aufschlussreiche archäologische Untersuchungen über die einstige Festung am Lippeübergang bei Lippstadt (Heinz Günter Horn)

3

Von Türmen, Mauern und alten Mendenern –

Historischer Spaziergang durch „Alt-Menden“ (Heinz Hammerschmidt)

4

Passiergeld und Wegezoll in drei Währungen –

Etwas aus der Geschichte geplaudert (Ulrich Finke)

4

Iserlohn vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Erinnern – Gedicht von Ida Wagner

4

76

Wege in die Romantik –

Neues Faltblatt beschreibt acht romanische Kirchen im Märkischen Kreis

1

Zeugnisse jüdischer Kultur – Der Judenfriedhof in Hennen wurde um das Jahr 1700 angelegt (F. A. Berthold)

1

Ein Botschafter Westfalens – Der Warendorfer Schriftsteller Rainer A. Krewerth wurde mit der Augustin-Wibbelt-Plakette ausgezeichnet

2

Mein Tante-Tresken-Laden – Ein Jammer, dass die Tante-Emma-Läden verschwunden sind (Rainer A. Krewerth)

2

Kloster Paradiese: Von Konrad von Hochstaden gegründet – Vor 750 Jahren gab der Erzbischof von Köln den Weg frei für das Dominikanerinnenkloster in der Soester Börde (Günter Beaugrand)

3

Der „Teufelsturm“ wacht über der Stadt –

Ein Spaziergang durch das historische Menden (Heinz Hammerschmidt)

4

Soennecken: Bis heute Begriffe für moderne Bürotechnik –

Friedrich Soennecken aus dem Märkischen Land begründete die Schreibwarenindustrie (Wilhelm Schulte)

4

Heimat – Gedicht von Maria Grünwald

4

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

77

Vom Poenige-Turm bis zur alten Schlossmühle –

Ein Gang durch das alte Menden (Heinz Hammerschmidt))

1

Einst Bollwerk gegen Arnsberg –

Aus der Geschichte von Neuenrade im Hönnetal (Ernst Dossmann)

1

Rheinwasser im Datteln-Hamm-Kanal –

Vom Ausgleich der Pegelschwankungen im Kanalnetz

2

„Jede Art von Zahnschmerz zu beseitigen“

2

Haus Nottbeck

2

„Bäter Braot in de Kiepe as ne Feer op`n Hood“ –

Das schwarze Brot gehörte einst überall zum Alltag (Gisbert Strotdrees

3

St. Martin in Ohle: Kleinod romanischer Architektur –

Wege in die Romantik im Märkischen Kreis (J. Hennemann)

4

Kostbarer Bücherschatz – Bibliophile Werke aus der Zeit von 1600-1850

4

„Pülverken“ aus Heyngs Bauernapotheke – Heilkräftige Kräuter sorgen seit Generationen für die Gesundheit der Hennener Bürger

4

Hennen vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

Leben – Gedicht von Maria Grünwald

4

78

Vom Alten Pastorat zur Hirtenkapelle – Ein Rundgang durch das historische Menden bringt viele interessante Begegnungen mit der Vergangenheit

(Heinz Hammerschmidt)

1

Im Jahr 1397 zur Stadt erhoben – Kurzporträt der märkischen Stadt Plettenberg (Ernst Dossmann)

1

War Simplicius Simplicissimus wirklich im Kloster Paradiese? – Dichtung und Wahrheit um das berühmte „Jägerken von Soest“ im Dreißigjährigen Krieg (Günter Beaugrand)

2

Bei BV Borussia 09 einst als linker Verteidiger – Theo Redder: Ein Werler Junge in der Nationalmannschaft (Heinrich Peuckmann)

3

St. Blasius in Balve: Im 12. Jahrhundert erstmals erwähnt – Wege in die Romantik im Märkischen Kreis – Faltblatt regt zu Besuchen in acht Kirchen an (J. Hennemann)

4

Straßennamen erinnern an Heimatforscher –

Drei bekannte Persönlichkeiten:

Pfarrer Henniges, Hermann Esser und Karl Wagenfeld (F.A. Berthold)

4

Sommersonne am Berg – Gedicht von Maria Grünewald

4

Deilinghofen vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

4

79

Im romanischen Stil mit Barockhaube –

Die St. Lambertus-Kirche in Neuenrade-Affeln

1

Denkwürdige Erinnerung am Mendener „Totenweg“ – Eine lateinische Inschrift weist auf „den Weg zu den Sternen“ hin (Günter Giese)

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Für den Landbriefträger waren Gräben und Zäune kein Hindernis – Die Marschleistung für die Kaiserlichen Postboten Drensteinfurts betrug um 1900 bis zu 30 Kilometer am Tag (Peter Gabriel)

2

Kuriose Grenzziehung im Ruhrgebiet

2

Im Hochstift Paderborn bebte die Erde – Kirchenbücher verzeichneten Erdstöße 1756 und 1767 (v. Sch.)

3

Er warnte vor Schlagwettern – Bergleute nahmen einst den Kanarienvogel mit in die Grube (Josef Osterhoff)

3

Heimatdorf am Hellweg – Gedicht von Gustav Tacke

3

Der Hellen-Hof im Wandel der Zeit –

Aus der Geschichte eines alten Hofes in Halingen  Teil III (Johann Lichtblau)

4

Holl Plattdütsch in Ehren! –

Ein altes westfälisches Kulturgut darf nicht verlorengehen

4

Sommerausklang – Gedicht von Maria Grünwald

4

80

Ein Schulraum für 90 Kinder – Die alte Dorfschule Drüpplingsen im Märkischen Kreis (Dr. Dr. N. Aleweld)

1

Schwalbenabflug – Gedicht von Maria Grünwald

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Emporenbasilika in Meinerzhagen

1

Ein lohnender Besuch: Museen der Stadt Lüdenscheid

1

Freund und Gefährte der Expressionisten – Um das Geheimnis des Schöpferischen in der Kunst wusste der Soester Will Frieg

(Ilsemarie von Scheven)

2

Saisonarbeiter um 1900

2

Ideenreiche Demontage

2

Papier aus Westfalen –

Aus den Anfängen der märkischen Papierindustrie (v. Sch.)

3

Ein Bildstock auf dem Hardinghauser Knapp –

Handwerkerrechnungen aus dem Jahre 1749

3

Die Halinger Rübenmädchen –

Eine Erinnerung an die Rübenernte von einst (Johann Lichtblau)

4

Der Mann, den einstmals jeder Halinger kannte... – Ein Porträt des Mitbürgers Heinrich Kost, genannt Kost`s Muierken (Hans Pokroppa)

4

81

Als der Mendener „Kaland“ sich vor 225 Jahren auflöste – Bruderschaft für das Seelenheil und die Nächstenliebe (Franz Haarmann)

1

Altena vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

... und vom Bundeskanzler ein orientalischer Sitzhocker – Prominente bereichern die Ausstellung „Schöne Bescherung“ im Krippenmuseum Telgte mit originellen Weihnachtsgeschenken (G. B.)

2

Frühzeitiger Kopfsprung auf den Grabbeltisch (K.H.)

2

Europas größte Solegewinnungsanlage liegt in Westfalen – Im Solefeld bei Gronau-Epe im nordwestlichen Münsterland nimmt die längste Solefernleitung Europas ihren Anfang (Wilhelm Hinke)

3

Generalvikar und Weihbischof – Franz Arnold Melchers (1765-1851): Ehrenbürger von Werne (Heidelore Fertig-Möller)

3

Eine Ahnenreihe Goethes aus dem Sauerland – Ursprünge in den Familien der Grafen von Altena und Arnsberg  Teil I (Heinrich Josef Deisting)

4

Unfassbar – Gedicht von Maria Grünwald

82

Goethes Ahnen stammten aus Refflingsen – Ursprünge in den Familien der Grafen von Altena und Arnsberg  Teil II (Heinrich Josef Deisting)

1

Was sind Kietenknüppers? – Aus der Geschichte der Schmieden im Raum Iserlohn (F.A. Berthold)

1

Wegen seiner Glaubenstreue lebendig begraben – Das Schicksal des ersten namentlich bekannten Juden in Dortmund – Düsterer Auftakt der Geschichte der Juden in Westfalen  Teil 1 (Diethard Aschoff)

2

Butter, Stippmilch und „Schmandorgeln“ – Wie in Westfalens Bauernhöfen zum erstenmal „Holländer Käse“ verarbeitet wurde (Gisbert Strotdrees)

3

Wallfahrt in Bildern – Religiöse Andenkenfabriken in Menden und Lüdenscheid (Karin Kirch)

4

Ruhestatt der Grafen von der Mark – Das Kloster Fröndenberg stammt aus dem 13. Jahrhundert (Ernst Dossmann)

4

Humus – Gedicht von Maria Grünwald

4

83

Appeltaten, leckere Appeltaten... – Die Appeltatenkirmes in Oestrich:

Ein traditionsreiches Vergnügen (Sylvia Mönnig)

1

Die Johanneskirche in Hennen: Kleinod der Baukunst – Seit achthundert Jahren Zentrum des Kirchspiels mit acht Bauerschaften  Teil I (Friedhelm Arno Berthold)

1

Anton Praetorius kämpfte gegen den Hexenwahn – Vor vierhundert Jahren erschien der „Gründliche Bericht von Zauberey und Zauberern“ des westfälischen Pfarrers / Neue Biographie von Pfarrer Hartmut Hegeler, Unna

2

Kloster Bentlage: Alt und neu harmonisch verbunden – Das 1437 gegründete Kreuzbrüderkloster in Rheine wurde vorbildlich zu einem Kunst- und Kulturzentrum umgestaltet (Günter Beaugrand)

3

Loblied auf die Westfalen – der Rheinländer Emil Rittershaus schuf das unvergängliche Lied der Heimat (Ernst Dossmann)

Der „Vater der westfälischen Sozialdemokraten“ – Karl Wilhelm Tölcke (1817 – 1839) erwarb sich große Verdienste um die Arbeiterschaft

Gedanken zum Tag

Balve vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

84

Wertvolles Zeugnis Balver Bau- und Wohnkultur – Das Lohgerberhaus – jetzt Heimstätte der Balver Heimwacht e. V. (Ernst Dossmann)

1

Menden vor 100 Jahren – Das stand im Westf. Telegraph

1

Kirchenschatz aus dem Jahr 1581 – Wertvolle Kunstwerke in der Mendener

St. Vincenz-Kirche

1

Ein neues Haus für den Küster von Drensteinfurt – Die Pläne wurden Anfang des 19. Jahrhunderts abgelehnt (Peter Gabriel)

2

Hygiene im Krankenhaus – Lehrmeister in Gelsenkirchen war Robert Koch

2

Zugzeit ist (fast) immer –

Nicht nur im Frühjahr und Herbst gehen die Vögel auf die Reise (G. Köpke)

2

Aus 200 Quellen strömt die Pader aus der Erde – Fünf Quellarme vereinigen sich zu einem nur vier Kilometer langen Fluss bis zur Einmündung in die Lippe

3

Je älter, desto besser... –

Ein probates Rezept zur Käseherstellung aus dem Jahr 1806 (Dr. W. Hinke)

3

Die Johanneskirche in Hennen: Kleinod der Baukunst – Seit achthundert Jahren Zentrum des Kirchspiels mit acht Bauerschaften

Teil II Ende(Friedrich Arno Berthold)

4

Schon im Jahr 1011 urkundlich erwähnt – Die Grafen von der Mark übten im Mittelalter ihre Rechte in Werdohl aus (Ernst Dossmann)

4

Novemberregen – Gedicht von Maria Grünwald

4

85

Romantische Schlossmühle „am rauschenden Wasser der Hönne“ – Die Mühle wurde bereits im Jahr 1300 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. 

Teil I (Jutta Törnig-Struck)

1

Advent – Gedicht in Mendener Platt

1

Auf der Suche nach dem Licht der Welt –

Das Weihnachtsgeschehen in Glasbildern (Thomas Ostendorf)

2

Wer als Letzter aufstand, wurde „Thomasesel“ –

Alte Bräuche rund um Advent und Weihnachten (F. K.)

2

Abbruch der Kultur oder Aufbruch in die moderne Zeit? – Vor zweihundert Jahren führte die „Säkularisation“ zu einem einschneidenden gesellschaftlichen Wandel (Günter Beaugrand)

3

Von Adventshäusern bis zu Himmelsleitern – Wie einst in Westfalen die Adventszeit begangen wurde (Friedhelm Arno Berthold)

4

Einst Grablege der märkischen Grafen – Das Kloster Fröndenberg wurde bereits vor 750 Jahren gegründet (Ernst Dossmann)

4

86

Bethlehem auf einem westfälischen Bauernhof – Die Krippe im St. Patrokli-Dom zu Soest verlegt das Ereignis der Christgeburt in die Hellwegzone zwischen Dortmund und Paderborn (Eberhard Linnhoff)

1

Der Hahn als Sinnbild des Lebens – Die ältesten Zeugnis seiner Verehrung weisen weit zurück in die Vergangenheit (Josef Osterhoff)

2

Unser Turmhahn – Gedicht von Paul Reding

2

Advent – Plattdeutsches Gedicht von Anne Sobek

2

Die Nacht der Heiligkeit – Gedicht von Rainer Marie Rilke

2

Schnee zum Weihnachtsfest ist eine Seltenheit – Das „Weihnachts-Tauwetter“ macht meist alle Träume vom weißen Christfest zunichte

(Gisbert Strotdrees)

3

Markt und Straßen stehn verlassen –

Gedicht von Joseph Freiherr von Eichendorff

3

Ein großer Meister der kleinen Form –

Carl Willy Vogt aus Iserlohn war ein vielseitiger Künstler (Karl Heinz Ohly)

4

Schlossmühle „am rauschenden Wasser der Hönne“ – Die Mendener Mühle wurde bereits im Jahr 1300 zum ersten Mahl urkundlich erwähnt

Teil II (Jutta Törnig-Struck)

4

 

 

Nr.

Jahrgang 2003

Artikel

 

Seite

87

Als Pest und Feuer in Menden wüteten... – Verheerende Katastrophen brachten im 17. Jahrhundert Tod, Armut und Zerstörung über die Stadt

(Jutta Törnig-Struck)

1

Neujahrsmisteln – Gedicht von Maria Grünwald

1

An der Christuskirche – Ernst Dossmann

1

Der Wacholder: Zauberpflanze und wirksames Heilmittel – Auch in Westfalen ist die immergrüne Pflanze zu finden (Manfred Hölker)

2

Lieber Wildnis-Ecke als Winterfütterung – Wie kommen unsere Singvögel am besten durch den Winter? (Gerd Köpke)

2

Ein Jude wird Mönch im Münsterland – der spätere Propst von Scheda im Kreis Soest schrieb seine eigene Bekehrungsgeschichte (Diethard Aschoff)

3

An Kaiser Wilhelms Geburtstag: Dispens vom Fastengebot – Zur 110. Wiederkehr des „Freudenfests“ am 27. Januar (Franz Haarmann)

4

Die Schlossmühle „am rauschenden Wasser der Hönne“ – Die Mendener Mühle wurde bereits im Jahr 1300 zum ersten Mahl urkundlich erwähnt.  

Teil III (Jutta Törnig-Struck)

4

Die Teufelssteine im Felsenmeer – Eine Sage aus dem Sauerland

4

88

Wachs für die Kirche – Aus den Gildeordnungen der Zünfte in Menden

(Jutta Törnig-Struck)

1

Haus, Garten und Turnplatz für die Arbeiter – Der Industrielle Theodor Müllensiefen (1802-1879) errichtete das Wittener Glaswerk (Wilhelm Schulte)

1

Es regnet Rüböl ...

1

Schloss Landsberg: Herrensitz für August Thyssen – Die im Ruhrtal bei Kettwig liegende Burg war einst im Besitz der Herren von Landsberg-Velen in Drensteinfurt (Peter Gabriel)

2

Von Werne als Bischof nach Indien – Hermann Westermann wirkte viele Jahre in der Mission (Heidelore Fertig-Möller)

2

Rätsel um den Toten im Hohlen Stein bei Kallenhardt – Schon in der Mittleren Steinzeit lebten Menschen in den Kulturhöhlen des Sauerlandes (Wilhelm Hinke)

3

Wappenstein lag seit Jahren im Bach – Aus der Geschichte des Hauses Lahr in Menden – Auch die Familie Neuhoff zu Neuenhof stand mit ihm in Verbindung  Teil I (Karl Hartung)

4

Im Stil der rheinischen Romantik – Die 1902 eingeweihte Herz-Jesu-Kirche in der Helle wurde im Jahr 1978 abgerissen

4

Januarmorgen – Gedicht von Maria Grünwald

4

89

Mit Musik geht alles besser – Die Nachrodter Jahre des Anton Wilhelm Florentin von Zuccalmaglio  Teil I (Alfred F. Tryzna)

1

Gedankensplitter zum Tag (Margarete Windhorst)

1

Lieber Februar – Gedicht von Maria Grünwald

1

Aufbruch in die Moderne oder Verpreußung Westfalens? – Die „Säkularisation“ in Westfalen vor 200 Jahren – Anmerkungen zu einer Ausstellung des Landesmuseums in Münster  Teil I (Wilhelm Ribhegge)

2

Westfalen als „Marke“ zur Entfaltung bringen – Vielfältige Projekte der Stiftung „Westfalen-Initiative“ für Eigenverantwortung und Gemeinwohl (Günter Beaugrand)

3

Wappenstein lag seit Jahren im Bach – Aus der Geschichte des Hauses Lahr in Menden – Auch die Familie Neuhoff zu Neuenhof stand mit ihm in Verbindung  Teil II (Karl Hartung)

4

Redensarten rund um das Salz (Wolfgang Marcus)

4

90

Drahtstapel als Barriere gegen die Absatzkrise – Wie im 17. Jahrhundert die Verkaufspreise in der Altenaer Drahtindustrie stabilisiert werden sollten

(Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

Ludwig Nohl: Ein Vorkämpfer für Richard Wagner – Der aus Iserlohn stammende Musikwissenschaftler war der erste Dozent der „Ästhetik der Tonkunst“  (Wilhelm Schulte)

1

Alte Wetterregeln im Sauerland

1

Der „Tag X“ in Kierspe – Wie die Währungsreform am 20. Juni 1948 aussah

(Ulrich Finke)

1

Aufbruch in die Moderne oder Verpreußung Westfalens? – Die „Säkularisation“ in Westfalen vor 200 Jahren – Anmerkungen zu einer Ausstellung des Landesmuseums in Münster  Teil II (Wilhelm Ribhegge)

2

Die Gottesmutter thront über einem Juden – Eine mittelalterliche Warnung für gläubige Christen im Paradies des Domes zu Münster (Diethard Aschoff)

3

Mit Musik geht alles besser – Die Nachrodter Jahre des Anton Wilhelm Florentin von Zuccalmaglio  Teil II (Alfred F. Tryzna)

4

Der Sprungfelsen im Hönnetal – Eine alte Sage aus dem Sauerland

4

Kein schöner Land in dieser Zeit (Anton Wilhelm Florentin von Zuccalmaglio)

4

Februarsonne – Gedicht von Maria Grünwald

4

91

Halinger Bürger als Soldaten für Hessen-Darmstadt – Aus dem Tagebuch des Kaspar Heinrich Hennemann in den Jahren nach der Völkerschlacht von Leipzig (Johann Lichtblau)

1

Die Boeings stammen aus dem Nahmertal – Von den Ursprüngen der amerikanischen Flugzeugfabrikanten

1

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es...“ – Westfälische Sprichwörter über die Unterscheidung zwischen Recht und Unrecht (Gisbert Strotdrees)

2

Altes Recht zwischen Lippe und Ahse – Wie die private Gerichtshoheit Privileg des Staates wurde

2

Korallenriffe und Höhlentiere im Hönnetal – Eindrucksvolle Relikte aus der Frühgeschichte der Erde – 300 Tierarten leben in den unterirdischen Kalksteingebirgen (Wilhelm Hinke)

3

Die Mistel und die Bewacherin – Die Misteldrossel verteidigt ihre Nahrungsbüsche gegen lästige Konkurrenten (Gerd Köpke)

3

Stephan von Clodh aus Hennen: Der erste Weihbischof von Fulda – Bedeutende Persönlichkeit der Kirche im 18. Jahrhundert (W. Honselmann)

4

Der Johannisborn bei Wiblingwerde

4

Aus der Geld-Geschichte geplaudert (Ulrich Finke)

4

Anerkennung – Gedicht von Maria Grünwald

4

92

Halingen zur Zeit Kaiser Napoleons I. – Wirrungen und Irrungen in der Zeit nach der Völkerschlacht von Leipzig bis zum Wiener Kongress 1814/15   Teil II

(Johann Lichtblau)

1

„Jeder brauchte den anderen...“ –

Ein alter Bürger aus Hennen erzählt aus seinem Leben

1

„Mein zweites Vaterland“ – Französische Emigranten lebten Ende des

18. Jahrhunderts auch in Drensteinfurt (Peter Gabriel)

2

Prinzessin übersetzte höchstpersönlich – Schrift über das Haus Bentheim-Tecklenburg nun in Englisch

2

Kloster Dalheim - Ein Blick ins Paradies – In der Abtei der Augustiner-Chorherren soll ein Ordensmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe eingerichtet werden (Günter Beaugrand)

3

Das „Süderland“ war einst eine große Eisenlandschaft – Zur Geschichte des Eisenwarenhandels im Märkischen Sauerland   (Dr. Rolf-Dieter Kohl)

4

Fritz Lürmann: Pionier der Schwerindustrie – Der aus Iserlohn stammende Industrielle entwickelte neue Hochofentechniken (Wilhelm Schulte)

4

Alte Wetterregeln im Sauerland

4

Tauwetter – Gedicht von Maria Grünwald

4

93

Christus am Ölberg mit goldenem Strahlenkranz – Ergreifendes Holzrelief aus der Zeit um 1685 als Fußfall-Station der Mendener Kreuztracht

(Jutta Törnig-Struck)

1

„Geze de Hennene“ schon im Jahr 1150 beurkundet – Das Rittergut Haus Hennen gehörte einst zur Abtei Essen-Werden (F. A. Berthold)

1

Die „Stikken“ kamen einst aus Ahaus – Früher hatte die westfälische Zündwaren-Produktion in Europa eine Monopolstellung (Silke Eilers)

2

Tiere in alten April-Regeln

2

Westfälische Literatur

2

„Österliches Feldkrönen“ – Ein fast verschollener westfälischer Brauch

(Fritz Kühne)

2

Ab Null-Uhr am 1. April 1893 galt in Deutschland die neue Zeit – Vor 110 Jahren wurde die Mitteleuropäische Zeit eingeführt (Franz Haarmann)

3

In dieser Zeit Gewog – Gedicht von Emanuel Geibel (1815-1884)

3

Selves „Alpenburg“ lag vor Altenas „Tiergarten“ – Der Großindustrielle war ein Pionier der Sozialgesetzgebung im Deutschen Reich zur Zeit Kaiser Wilhelms II (Friedrich Römer)

4

Der Spazierstock- Moderequisit und Statussymbol – Das Mendener Museum besitzt eine exquisite Sammlung von Stöcken aus dem 19. Jahrhundert

(Jutta Törnig-Struck)

4

Frühjahr – Gedicht von Maria Grünwald

4

94

Passion und Auferstehung als Glaubensverkündigung in Stein –

Die Kirche Maria zur Höhe in Soest zählt zu den bedeutendsten spätromanischen Kirchen in Westfalen (G. B.)

1

„Die Jahre wie die Wolken gehen“ – Der Schriftsteller Erich Kock erzählt über seine Kindheit und Jugend in Münster vor dem Zweiten Weltkrieg

2

Jeder Atemzug für dich –

Dirk Ippen gab Gedichtband mit Liebesgedichten heraus

2

„Dimensionen des Heiligen“ –

Beeindruckende Ausstellung im Heimathaus Münsterland in Telgte

2

Im Grase – Gedicht von Annette von Droste-Hülshoff

2

Spiel unter freiem Himmel mit Engagement und Qualität – Der „Verband Deutscher Freilichtbühnen Region Nord“ wurde vor fünfzig Jahren in der Waldbühne Hamm-Heesen gegründet (Günter Beaugrand)

3

Wasserzeichen: Geburtsurkunden handgeschöpfter Büttenpapiere – Die ersten märkischen Papierhersteller im 17. Jahrhundert nachweisbar

(Ernst Dossmann)

4

Kunstvolle Anhänger mit Miniatur-Bildnissen – Kleine Kostbarkeiten aus dem Mendener Museum (Jutta Törnig-Struck)

4

Geheimnis der Wasserzeichen – Gedicht von Ernst Dossmann

4

95

Mit Fellranzen und Knotenstock auf Wanderschaft – Erinnerungen an die „Wanderzeit“ der Handwerksburschen nach altem Zunftbrauch

(Ernst Dossmann)

1

Eng mit Westfalen verbunden – Zum 100. Geburtstag des Journalisten und Publizisten Hermann Josef Berges am 8. Mai (Günter Beaugrand)

2

Die Türme unserer Lieben Frau – Aus den Impressionen „Türme und Tore im alten Soest“ von Hermann Josef Berges

2

Als Rollbomben die Sperrmauer durchbrachen... – Vor sechzig Jahren: In der Nacht vom 16. zum 17. Mai 1943 starben fast 1300 Menschen in der Flutwelle der Möhnetalsperre (Franz Haarmann)

3

Der Rentschreiberturm gehörte einst zur Stadtbefestigung – Die Ursprünge des alten Mendener Bauwerks reichen zurück ins 14. Jahrhundert

(Jutta Törnig-Struck)

4

Aufbruch in die moderne Zeit –

Die Säkularisation vor 200 Jahren im Märkischen Kreis

4

„Für die Colica oder grimmen im Leib...“ – Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1883   

Teil 1 (Jürgen Knörr)

4

Da ist die Heimat – Gedicht von Christine Koch)

4

96

Glockengießen in St. Vincenz – Über eine archäologische Entdeckung in Menden (Jutta Törnig-Struck)

1

Gott zur Ehr`dem Nächsten zur Wehr – Brandbekämpfung verpflichtet zur Nachbarschaftshilfe (Peter Kaulfuß)

1

Kraftvoll kündet Glockenschlag – Gedicht von Ernst Dossmann

1

“Kernig und ehrlich – nur kein Prahlen...“ – Zum 25. Todestag des Hammer Ehrenbürgers Heinrich Luhmann (Heinrich Thomas)

2

Ein Botschafter Westfalens –

Der Schriftsteller Rainer A. Krewerth starb im Alter von 59 Jahren (G. B.)

2

An de Poote – Gedicht von Heinrich Luhmann

2

„Westfalens Herz bist du und seine alte Mitte...“ –

Hymne an Hamm von Heinrich Luhmann

2

Die Ewige Verdammnis bei Falsch-Eiden angedroht – Spektakuläre Judeneide in Dortmund und Soest zeugen von der Ausgrenzung der westfälischen Juden im Mittelalter (Diethard Aschoff)

3

„Die Neu-St. Thomäkirche in Soest“ –

Neues Buch von Pater Markus Hunecke OFM

3

Mit Fellranzen und Knotenstock auf Wanderschaft – Erinnerungen an die „Wanderzeit“ der Handwerksburschen nach altem Zunftbrauch

(Ernst Dossmann)

4

„Man nehme sieben Krebse für Schmerzen in heiler Haut...“ – Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833   Teil 2 (Jürgen Knörr)

4

Worte und Begriffe in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

97

Als der große Brand Dahle in Schutt und Asche legte – Ein Augenzeugenbericht erinnert an die Dorfkatastrophe vom 18. August 1880 (Horst Werner Stein)

1

Burg Klusenstein als Wandbehang (H. P.)

1

Symbol des Machtwahns – Das Luftkreiskommando IV in Münster: Architektur im Dienst der braunen Ideologie (Peter Gabriel)

2

Din Lachen – Gedicht von Augustin Wibbelt

2

„Nachtigall, du singst so schön...“ – Die Königin der Singvögel steht als „gefährdet“ auf der Roten Liste (Heinrich Thomas)

2

Seelsorger für Preußens Riesengarde – Der Dominikanerpater Raymundus Bruns wirkte von 1731 bis 1741 in der Potsdamer Garnison des „Soldatenkönigs“ Friedrich Wilhelm I. und starb 1780 als Propst des Klosters Paradiese bei Soest (Günter Beaugrand)

3

Ein prachtvolles „Herrenmöbel“ aus der Zeit des Biedermeier – Schreibschrank vom Ende des 18. Jahrhunderts im Museum der Stadt Menden (Jutta Törnig-Struck)

4

„Nimm weißes Lilienwasser und wasche das Angesicht...“ – Aus dem Rezeptbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833   

Teil 3  (Jürgen Knörr)

4

Päiterken Lous – Eine Geschichte aus dem alten Dahle (Horst Werner Stein)

4

98

156 Fuder Steine für die Kirche – Das 18. Jahrhundert war die Zeit der großen Renovierungen an der Mendener St. Vincenz-Kirche (Jutta Törnig-Struck)

1

Bauernregeln im Sauerland

1

Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist – Ein Rückblick auf die Abgabengeschichte früherer Jahrhunderte am Beispiel des „Zehnthofes“ in Warstein (Norbert Katz)

2

„Eselswochen“ in der Erntezeit – Die Sense diente einst als wichtigstes Hilfsmittel beim Mähen (Franz Kühle)

2

Ein Kiepenkerl von echtem Schrot und Korn – Amüsante Biographie des Münsteraner Originals Heinrich Morthorst (Günter Beaugrand)

3

Wallhecken überall in Westfalen – Grundstücksbegrenzung, Windschutz und Biotop (F. K.)

3

Dröppelminna aus Zinn für den bürgerlichen Kaffeetisch – Wertvolle Kranenkanne aus der Zeit von 1810 bis 1840 im Museum der Stadt Menden (Jutta Törnig-Struck)

4

Pech- und Wacholderöl für Menschen und Vieh – „Heilmittel“ aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833     Teil 4 (Jürgen Knörr)

4

Quelle zur Familienforschung – Das Urkataster bot die Grundlage für die Besteuerung (Ekkehard Loch)

4

Lindenmonat – Gedicht von Maria Grünwald

4

99

Lesemaschine für die Kleinen – Eine außergewöhnlicher Pädagoge: Ernst Rudolph Bischof: Lehrer in Dahle von 1858 bis 1875 (Horst Werner Stein)

1

„Sei mir zur Frau nach dem Gesetze des Moses und Israels..“ – In Bern aufbewahrte Eheurkunde aus dem Jahr 1298 bezeugt die Anwesenheit jüdischer Mitbürger in Hamm (Diethard Aschoff)

2

Das Münsteraner „Sendschwert“: Symbol des Rechts – Bockum-Höveler Feuer- und Eisenschmiede schufen die Kopie des gestohlenen Originals (Günter Beaugrand)

3

Was der Bauer isst – Speiseplan aus dem Jahr 1800

3

Ein Bett zuviel

3

Hohe Ehrung

3

„Wenn eine Kuh melk ist...“ – „Heilmittel“ für Menschen und Tier aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833   Teil 5 (Jürgen Knörr)

4

Leckerer Apfelkuchen von einst –

Ein Rezept aus dem Kochbuch von Henriette Davidis

4

Nähtischchen für feine Handarbeiten – Typisches Exemplar aus der Biedermeierzeit im Museum Menden (Jutta Törnig-Struck)

4

Gedanken zum Tag – Gedicht von Margarete Windthorst

4

100

„Der Turm, sehr dick und geborsten...“ – Die Mendener St. Vincenzkirche in den Wirren der Zeit (Jutta Törnig-Struck)

1

Jünglingsverein, Orgel, und Posaunenchor - Eine außergewöhnlicher Pädagoge: Ernst Rudolph Bischof: Lehrer in Dahle von 1858 bis 1875 (Horst Werner Stein)

1

„Wärmehäuschen“ für das Museum – Ausstellungsraum für Priestergewand aus dem 14. Jahrhundert in Werne (H. F.-M.)

2

Balz und Schlafen in der Luft – Der Mauersegler- Vogel des Jahres 2003

(Gerd Köpke)

2

Reformer starb 1831 in Cappenberg – Video des Landesmedizinzentrums über das Leben des Freiherrn vom Stein

2

Eine ungewöhnliche Frau: Amalia von Gallitzin – Die Fürstin gründete im Jahr 1779 in Münster die „Familia sacra“ – Auch Goethe war bei ihr zu Gast (Peter Gabriel)

3

„Bitte senden Sie mir meine arische Großmutter!“ – Der Abstammungsnachweis – eine Giftblüte des NS-Rassenwahns

3

Der Urkataster: Quelle zur Familienforschung – Preußen schaffte Ordnung in der Grundstücksvermessung – Unersetzliche Grundlage für die Besteuerung

(Ekkehard Loch)

4

Gedanken zum Tag (Margarethe Windthorst)

4

Juli-Ende – Gedicht von Maria Grünwald

4

101

Wertvolle historische Bibliothek im Keller und auf dem Dachboden – Die Varnhagensche Bibliothek in Iserlohn wurde vor siebzig Jahren wiedergefunden (Ernst Dossmann)

1

Auf Schienen in die weite Welt – Die Strecke Iserlohn-Schwerte wurde im Jahr 1910 eröffnet (Peter Kaulfuß)

1

Sommersonne – Gedicht von Maria Grünwald

1

Der Trick mit der Schürze – Bäcker gegen Schornsteinfeger: Ein originelles Fußballspiel, geschildert von Heinrich Peuckmann

2

Laot us eenen singen! – Gedicht von B. Holtmann

2

Hartnäckiger Widerstand gegen Friedhofsverlegung – In Lüdenscheid zog das Verfahren sich endlos hin (v. Sch.)

3

Als einst der Bauernkaffee blühte – Bohnenkaffee gab es in Europa seit dem Ende des 17. Jahrhunderts (Franz Kühle)

3

Schloss und Fabrik Wocklum

4

„Ohne Eiterung und allen Schmerz...“ – Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833    Teil 6    (Jürgen Knörr)

4

Bilder und Schmuck aus Haar als Präsent – Merkwürdiger Schmuck aus der Biedermeierzeit im Mendener Museum (Jutta Törnig-Struck)

4

102

Keine Prachtbauten, aber passend für den Stadtrat – Ein Rückblick auf die frühesten Mendener Rathäuser (Jutta Törnig-Struck)

1

„Wer allezeit traurig ist...“ - Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833    Teil 7   (Jürgen Knörr)

1

Dreimal geraubt und zerstört, doch stets zurückgekehrt – Das alte Kreuzheiligtum der gotischen Stiftskirche in Stromberg gehört zu den ältesten Christus-Darstellungen in Westfalen (Günter Beaugrand)

2

„Das Wirtshaus im Spessart“ – Burgbühne Stromberg

2

Verwirrspiel am Bodensee – Annette von Droste-Hülshoff und Levin Schücking begegnen sich im Jahr 1841 auf der Meersburg

(Iris Schürmann-Mock)

3

Vom „Garten der Gesundheit“ bis zu alten Bibelausgaben – Die Varnhagensche Bibliothek in Iserlohn (Ernst Dossmann

4

Mangel an „Kleingeld“ – Aus dem Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg (Franz Haarmann)

4

Mit dem Kornscheffel exakt abgewogen – Historisches Maßgerät aus dem Jahr 1846 im Museum Menden (Jutta Törnig-Struck)

4

103

Fachwerkhaus als Museum für Handwerk und Postgeschichte – Sehenswerte Sammlung in dem vom Förderkreis Iserlohner Museen und der Kreishandwerkerschaft restaurierten alten Fabrikhauses (Reinhard Frohne)

1

„Eine Silberdiente zu machen...“ - Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833   Teil  8   (Jürgen Knörr)

1

Erinnerung – Gedicht von Maria Grünwald

1

Ein Soester Geistlicher wird vom Teufel geholt – Konversionen zum Judentum im mittelalterlichen Westfalen (Diethard Aschoff)

2

Nur ein einziges Mal wohnte der Fürstbischof in seinem Schloss – Im Spätbarock errichtete Johann Conrad Schlaun die prachtvolle bischöfliche Residenz in Münster (Peter Gabriel)

3

Graureiher auf „Jagd“ nach Fischen – Der Vogel erreichte eine Spannweite von fast zwei Metern (Gerd Köpke)

3

Keine Prachtbauten, aber passend für den Stadtrat – Ein Rückblick auf die Mendener Rathäuser (Jutta Törnig-Struck)

4

„Ein reinliches Krägelchen“ – Historisches „Weißzeug“ im Mendener Museum

(Jutta Törnig-Struck)

4

Steuerlisten geben Auskunft über gute und schlechte Zeiten – Mendener Handwerker im Jahre 1759 – Aufschlussreiche Angaben aus der Zeit des Siebenjährigen Krieges (Ernst Dossmann)

4

104

Als das Archiv der Freiheit Affeln in Flammen stand – Auf der Suche nach dem Verbleib der Urkunden der kleinen Grenzstadt (heute Stadt Neuenrade)  Teil I (Dr. Rolf Dieter Kohl)

1

39 Bierbrauer und 36 Fassbinder –

Die Iserlohner Handwerkerstatistik von 1719 (Ernst Dossmann)

1

„Sunnenkinner“ wachsen in den Bauerngärten – Erst nach der Entdeckung Amerikas kam die Tomate nach Europa (Gisbert Strotdrees)

2

Mühlen- von Wind und Wasser getrieben – 400 historische Mühlen gibt es in Nordrhein-Westfalen – Die „Mühlenstraße“ als Touristenattraktion

(Günter Beaugrand)

3

Öffentliches Zentrum und Treffpunkt der Bürger –

Aus der Geschichte der Mendener Rathäuser (Jutta Törnig-Struck)

4

Herbstliche Zeichen – Gedicht von Maria Grünwald

4

Notgeld 1923 – Aus dem Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg (Franz Haarmann)

4

„Für den Krebs und andere Freßende Schäden“ - Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833  

Teil 9 (Jürgen Knörr)

4

Redensarten in Mendener Platt

4

105

Vom Bartzwicker und Dengler bis zum Hudelstricker – Alte Berufs- und Standesbezeichnungen im märkischen Raum (Ernst Dossmann)

1

Geborstene Mauern – baufälliger Zustand – Das Mendener Rathaus war um 1830 nahezu abbruchreif (Jutta Törnig-Struck)

1

50 Taler Strafe des Fürstbischofs für unerlaubte Hasenjagd – Harte Gesetze regelten einst den Wildbestand in Westfalen (K. B.)

2

Das Freiherrliche Haus Fürstenberg-Gaugreben

2

Der Marienkäfer hat viele Namen (Franz Kühle)

2

Messerhelden

2

Graute Baunen-Leed – Gedicht von B. Holtmann, 1915

3

Die Kurgäste wohnten im „Badelogierhaus“ – Im Jahr 1819 suchte Annette von Droste-Hülshoff Heilung und Erholung in Bad Driburg (Peter Gabriel)

3

Tiere in alten Oktober-Regeln (Franz Kühle)

3

Als das Archiv der Freiheit Affeln in Flammen stand... – Auf der Suche nach dem verbleib der Urkunden der kleinen Stadt   Teil II   (Dr. Rolf Dieter Kohl)

4

„Für Hexenwerk und Zauberei böser Leute“ – Aus dem Rezept- und Zauberbüchlein des Peter Casper Wilhelm Schürmann von 1833  

Teil 10 (Jürgen Knörr)

4

Alte Wetterregeln im Sauerland

4

Vom Essen und Trinken in Hennen

4

106

Panzerhemden für Ritter von höchster Qualität – Die Panzermacher von Iserlohn spielten im Mittelalter eine herausragende Rolle 

Teil I   (Dr. Hanswerner Hildenbrand)

1

Hohe Strafen wegen Bagatellsachen – Wie im Jahr 1853 Kartoffel- und Pflaumendiebstahl bestraft wurde (Hans Dieter Schulz)

1

Vom Prämonstratenser-Kloster zur preußischen Staatsdomäne – Im Jahr 1809 wurde auch das Kloster Scheda aufgelöst – 1823 kam die Staatsdomäne in den Besitz des Freiherrn vom Stein (Marie-Luise Frese-Strathoff)

2

Eingleisig zwischen Münster und Dortmund – Vor 75 Jahren wurde Werne an das westfälische Eisenbahnnetz angeschlossen (Heidelore Fertig-Möller)

2

Sittlicher Kreis Hamm

2

Jenseits des Baches wohnen auch Leute... – In vielen Gemeinden Westfalens wurde der „Schnadegang“ neu belebt – In Hamm-Heessen besteht er bereits seid dreißig Jahren (Wolfgang Gernert)

3

Barockes Patrizierhaus wurde Rathaus in Menden – Im Jahr 1864 kaufte die Stadt in der Nähe der St. Vinzenzkirche ein vornehmes Verwaltungszentrum (Jutta Törnig-Struck)

4

„Ein entsetzliches Unheil zog durch unsere Stadt...“ – Als vor hundert Jahren das erste Auto durch Altena fuhr (Hans Dieter Schulz)

4

Wetterregeln im Sauerland

4

107

Vom Nestler und Papierer bis zum Zeitungssinger – Alte Berufs- und Standesbezeichnungen im märkischen Raum (Ernst Dossmann)

1

Auch Tuthorn, Spieß und Säbel hatte ausgedient – Im April 1903 war die Zeit der Nachtwächter in Altena zu Ende (Hans Dieter Schul)

1

Fluchtburg aus prähistorischer oder germanischer Zeit? – Im Waldgebiet „Havixbrock“ bei Beckum liegt ein bemerkenswertes Zeugnis früherer Besiedlung (Ulrich Kunz)

2

Tiere im November (Franz Kühle)

2

Künstlicher Regen reinigt die Luft von Kohlenstaub und Russ – Die Kokerei Dorstfeld versorgte im Jahr 1925 50.000 Dortmunder Haushalte mit Leuchtgas (Peter Gabriel)

3

Der fliegende Edelstein kämpft mit Brutplatz-Problemen – Strenge Winter haben für ihn hohe Verluste zur Folge (Gerd Köpke)

3

Panzerhemden für Ritter von höchster Qualität – Die Panzermacher von Iserlohn spielten im Mittelalter eine herausragende Rolle  

Teil II (Dr. Hanswerner Hildenbrand)

4

Worte in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

Das stand im Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg

4

108

„Crispin macht den Armen Schuh und das Leder noch dazu“ – Seid 1549 besteht in Menden die Schuhmacher-Gilde mit dem Namen des Schutzpatrons ihres Handwerks (Dr. Hanswerner-Hildenbrand)

1

Mit der Pilgermuschel am Hut – Auch in Westfalen erinnern Kirchen, Hospize und Statuen an die mittelalterliche Wallfahrt nach Santiago de Compostela  (Josef Osterhoff)

2

Westfalen wandern hinaus in alle Welt – Wie der Karthäusermönch Werner Rolevinck im 15. Jahrhundert zum ersten Mal Land und Leute Westfalens beschrieb (Annelise Raub)

3

79 Meister in vielen Berufen lebten 1754 in Lüdenscheid – Interessante Beschäftigungsverhältnisse in alter Zeit (Ernst Dossmann)

4

Worte und Begriffe in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

„Bettag Joseph“ – Wie Katholiken früher den Buß- und Bettag feierten

4

Gedanken zum Tag (Margarete Windhorst)

4

Alte Wetterregeln aus dem Sauerland

4

Nur gegen Auslandsgeld –

Das stand im Central-Volksblatt für den RB Arnsberg

4

Engagement – Gedicht von Maria Grünwald

4

109

Der Schalk ist nicht nur ein Knecht – Welche Bedeutung hat das Wort Schalksmühle? (Hans Dieter Schulz)

1

Symbol des Sieges über den Tod – Das große Triumphkreuz in der St. Vincenz-Kirche in Menden aus dem 15. Jahrhundert (Jutta Törnig-Struck)

1

„Wie grün sind deine Blätter...“ –

Die Weißtanne wurde zum Baum des Jahres 2004 erwählt (Josef Osterhoff)

2

Ohne Christbaum kein richtiges Weihnachtsfest – Um den Tannenbaum ranken sich viele alte christliche Bräuche (Albert Merkel)

2

Wo Zisterziensermönche mauern und das Klosterdach decken – „Bewegliches“ Modell der Abtei Marienfeld bei Gütersloh in der Krippenausstellung des „Heimathauses Münsterland“ in Telgte

(Günter Beaugrand)

3

Der Wichelshof: Das älteste bekannte Haus in Dahle – Das historische Domänengut wurde im Jahr 1243 erstmals urkundlich erwähnt

(Horst Werner Stein)

4

Redensarten in Mendener Platt (Hans Nöcker)

4

Lebenshaus – Gedicht von Maria Grünwald

4

Rezepte aus alter Zeit – Aus dem „Kochbuch für die bürgerliche und feine Küche“ (Henriette Davidis)

4

110

Liebevolle Trösterin in Krankheit und Not – Die „Schöne Madonna“ in der Mendener St. Vincenzkirche stammt aus dem 15. Jahrhundert

(Jutta Törnig-Struck)

1

Ärgerliche „Kinderzechen“ –

Das stand im Central-Volksblatt für den RB Arnsberg

1

Ein Wunder ist geschehen – Gedicht von Theodor Storm

1

„Den Gemeingeist in Westfalen zu wecken und zu beleben...“ – Der Dortmunder Publizist Arnold von Mallinckrodt gründete 1798 den „Westphälischen Anzeiger“ (Wilhelm Ribhegge)

2

„Ich heiße Bethlehem und komme aus Nazareth“ – Seit dem 16. Jahrhundert ist der Hof Bethlehem in der Gütersloher Bauerschaft Nordhorn dokumentiert

3

Alexander Löbbecke: Iserlohner Kaufmann und Unternehmer –

Als Oberst der Bürgerwehr mäßigte er im Jahr 1849 die

revolutionären Kräfte im Märkischen Kreis

4

Ein altes Rezept – Aus dem Kochbuch von Henriette Davidis

Der letzte Jahrhundert-Gruß nach Hennen für fünf Reichspfennig

(F. A. Berthold)

Zwölf Währungen einst in Altena – Vor 150 Jahren gab es im Märkischen Kreis ein Münzwirrwarr – Hans-Dieter Schulz

 

 

Nr.

Jahrgang 2004

Artikel

 

Seite

111

Pulvermühlen im Volmetal – Einstmals Lieferanten für überregionale Handelsbeziehungen (Hans-Dieter Schulz)

1

Nach dem Vorbild der Madonna in der Marienkirche zu Lübeck – Die spätgotische Madonna in der Mendener St. Vincenz-Kirche  Teil I 

(Jutta Törnig-Struck)

1

„Hostienfrevel“ in Büren wurde den Juden zum Verhängnis – Im 13. und 14. Jahrhundert hatten Hostienwunder Hochkonjunktur – Sakramentskapelle als Sühne für angebliche jüdische Frevel (Diethard Aschoff)

2

Eiszeitpflanzen und Wassermaschinen –

Das Almetal ist immer eine Reise wert (Wilhelm Hinke)

3

Die „Martinshöhle“ barg Werkzeuge aus Stein und Knochen –

Eine vorgeschichtliche „Werkstatthöhle“ im Sauerland

3

Der Januar in alten Bauernregeln

3

Das Märkische Sauerland: Schon früh eine „Eisenlandschaft“ – Schmiedezünfte hatten in Iserlohn großes Ansehen (Dr. Rolf-Dieter Kohl)

4

Julius Theodor Baedeker: Buchhändler und Verleger – Der Gründer eines bedeutenden Verlagsunternehmen lebte viele Jahre in Iserlohn

4

Eichen lieferten über Jahrhunderte Bauholz (K.)

4

Redensarten in Mendener Platt

4

Arbeitsdienstpflicht für Jugendliche –

Aus dem Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg

4

Neujahrsmorgen – Gedicht von Maria Grünwald

4

112

„Wir sind ganz ohne alle Unterstützung...“ – Bittbrief eines 70jährigen Schuhmachers aus Brenscheid an den Präfekten des Departements Ruhr aus dem Jahr 1812 (Hans-Dieter Schulz)

1

Redensarten in Mendener Platt

1

Karneval polizeilich verboten –

Aus dem Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg

1

Hingerichtet auf dem „Galgenplatz“ in Dinker – Der evangelische Pfarrer Carl Busch gedachte im Dezember 1808 in der St. Othmar-Kirche eines jugendlichen Mörders

2

Fasane waren Symbol des Donners (K.)

2

Ein Kriegsheer zog zum Birkenbaum – Vor 150 Jahren sahen Einwohner von Werl-Büderich im Januar 1854 eine geheimnisvolle Armee durchs Land ziehen (Franz Haarmann)

3

Eine Krone mit Perlen besetzt - Die spätgotische Madonna in der Mendener St. Vincenz-Kirche   Teil II  Ende (Jutta Törnig-Struck)

4

Jahreswunsch – Gedicht von Phil Bosmans

4

Eine Zunft von großer Vielfalt und mit hohem Ansehen – Aus der Geschichte des Schmiede-Handwerks im Märkischen Kreis (Dr. Rolf-Dieter Kohl)

4

113

Ein Meisterwerk der Holzschnitzkunst – Das spätgotische Chorgestühl in der Mendener St. Vincenz-Kirche (Jutta Törnig-Struck)

1

Das Fest der „Feuerpatronin“ -

Aus dem Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg

1

Riesenhaie, Zahnwale und Seekühe aus westfälischen Steinbrüchen – Steinerne Zeugen der Ur-Nordsee im Doberg-Museum von Bünde/Kreis Herford – Neubau der Nordrhein-Westfalen-Stiftung (Günter Matzke-Hajek)

2

Kirche hinter Stacheldraht – Eine Erinnerung an die Zeit der Kriegsgefangenschaft in den USA 1944 bis 1946 (Norbert Katz)

3

Über Gott und die Welt (Peter Hille (1854-1904)

3

Franz Arnold Lecke: Kaufmann, Maler und Schriftsteller – Zahlreiche seiner Gemälde wurden wiedergefunden (August Kracht)

4

Ein schneidiger Fahrgast unterwegs nach Evingsen – Eine lustige Episode aus der Postkutschenzeit im Jahr 1903 (Hans Dieter Schulz)

4

Sinnspruch – Gedicht von Ida Wagner

4

114

Zwei Museen in einem Haus: Geschichte des Handwerks und des Postwesens – Eindrucksvolle Iserlohner Sammlung an historischer Stätte

(Ernst Dossmann)

1

Die Ruine – Gedicht von J. Endringer

1

Katholische Jugend in den Händen der Gestapo – Neues Buch mit Augenzeugenberichten erinnert an die Verfolgung und die Haft im Dortmunder Gestapogefängnis „Steinwache“ (Heinrich Thomas)

2

Adrian van der Düssen wohnte niemals auf seinem Landgut – Das historische Rittergut „Haus Düsse“ in Ostinghausen bewährt sich seid vielen Jahren als westfälisches Landwirtschaftsmuseum (Gisbert Strotdrees)

3

Gegen Korruption im Amt anno 1575

3

St. Walburga und St. Vincenz: Die Schutzpatrone der Mendener St. Vincenz-Kirche – Zwei kunstvolle Holzfiguren aus der Barockzeit des 18. Jahrhunderts

(Jutta Törnig-Struck)

4

Johann Jakob Kruse: Pionier der deutschen Einheit – Der Iserlohner Bürger erhielt sechs Jahre Festungshaft für sein mutiges Engagement

4

Ein altes Rezept von Henriette Davidis

4

115

Vom Maler und Stukkateur bis zum Frisör und Tischler – Viele Handwerksberufe werden im Mendener Museum des Handwerks und der Postgeschichte (Ernst Dossmann)

1

Dank im Frühling – Gedicht von Maria Grünwald

1

Das Fürstliche Haus zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein

1

Kunstwerke aus Barock und Rokoko – Flachreliefs und Skulpturen in der Mendener St. Vincenz-Kirche (Jutta Törnig-Struck)

1

„Ich habe die Deutschen nie als Volk gehasst...“ – Historisches Umdenken über die Zwangsarbeit in Westfalen 1939-1945. Drei Dokumentationen aus Hamm, Münster und Sendenhorst mit Augenzeugenberichten der Betroffenen (Wilhelm Ribhegge)

2

Fesselballons sollten das Treibstoffwerk in Bergkamen schützen – Stab und Gefechtsstand waren im „König von Preußen“ in Kamen untergebracht

(Peter Gabriel)

3

Mit buntem Federkleid zu jeder Jahreszeit – Der Eichelhäher ernährt sich überwiegend von Pflanzen und Früchten (Gerd Köpke)

3

Damals in Echterbuern –

Ein historischer Platz in Altena Dahle (Horst Werner Stein)

4

Friedrich Kaiser: Schlossermeister und Erfinder –

Eine markante Iserlohner Persönlichkeit

4

116

Am Stapel in Dahle lag das Vertriebszentrum des Drahts –

Ein historischer Platz für die Region Altena (Horst Werner Stein)

1

Kinderspeisung gesichert – Aus dem Central-Volksblatt für den RB Arnsberg

1

Der Leidensweg nach Golgatha – Die Reliefs des Kreuzwegs in der Mendener

St. Vincenz-Kirche (Jutta Törnig-Struck)

1

Dokumentation handwerklichen Könnens – Der Weg zum Museum des Handwerks und der Postgeschichte in Iserlohn (Ernst Dossmann)

1

„Ein Land, in welchem jedes Herz ein Archiv ist...“ – Trinkspruch des preußischen Königs. Friedrich Wilhelm IV. auf die Grafschaft Mark im Jahr 1842 (-en)

2

„Heilige Bäume“ als Grenzsymbole (K.)

2

Hecken fördern ökologisches Gleichgewicht

2

Vom Biedermeier ins technische Zeitalter –

Wie der westfälische Eisenbahnbau zwischen Warburg und Paderborn einstmals „besungen“ wurde

2

Sunndagsklocken – Gedicht von Augustin Wibbelt (1862-1947)

2

Stadtbürger im Schutz ihrer Heiligen – Beiträge des „Vereins für Geschichte und Heimatpflege Soest“ zur mittelalterlichen Kunst und Stadtkultur in der Bördestadt (Günter Beaugrand)

3

Königliches Edikt gegen „Fischdieberey“ in der Lenne – Anordnung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. aus dem Jahr 1801

(Hans-Dieter Schulz)

4

Schwere Strafe wegen Meineides –

Ein exemplarisches Urteil aus dem Jahr 1854 (Hans-Dieter Schulz)

4

117

Ausbruch aus den Burgmauern – Wie eine Räuberbande dem Altenaer Schlossgefängnis entkam (Hans-Dieter Schulz)

1

Dokumentation handwerklichen Könnens – Der Weg zum Museum des Handwerks und der Postgeschichte in Iserlohn (Ernst Dossmann)

1

König und „Schmerzensmann“ – Europas größe Kruzifixsammlung im Museum der ehemaligen Benediktinerabtei Liesborn (Günter Beaugrand)

2

Die Schnecke: Symbol der Hoffnung – Im Volksglauben galt das Tier auch als Zeichen der inneren Einkehr und Zufriedenheit (Wilhelm Hinke)

3

Der Zug der Kraniche: Ein aufregendes Naturschauspiel – Aus ihren Winterquartieren ziehen sie im Frühjahr zu ihren Brutrevieren in Skandinavien (Josef Osterhoff)

3

Voll religiöser Ausdruckskraft – Die expressionistischen Malereien des Wilhelm Remmer in der St. Vincenz-Kirche Menden wurden erst 1952 abgewaschen (Jutta Törnig-Struck)

4

Kleine Weisheiten (Friedrich Wilhelm Grimme (1827-1887))

4

Niederhemer: Vom Landmesser Merner aufgenommen – Historische Ansicht der Hemer Mark aus den Jahren 1767 und 1768

4

Was ist Heimat? (Josef Winckler (1881-1966))

4

Neues Telefon – Aus dem Central-Volksblatt für den RB Arnsberg

4

Wo man dich kennt – Gedicht von Christine Koch

4

118

Schmuckstück aus Antwerpen – Der Altar in der katholischen Pfarrkirche von Neuenrade-Affeln (Elmar Hartmann)

1

Sei doch nicht so görtentellerig!  -

Alte Ausdrücke und ihre Bedeutung (Hans-Dieter Schulz)

1

Eiche im Frühjahr – Gedicht von Maria Grünwald

1

Die Spuren seines Wirkens sind noch nicht verwischt – Der 1936 verstorbene Pfarrer Gottfried von Bockum-Dolffs erwarb sich großes Verdienste um Drensteinfurt (Peter Gabriel)

2

Ein seltsames Duell anno 1904 – Handfeste Auseinandersetzung im nächtlichen Münster (Hans-Dieter Schulz)

2

Als die Zivilehe vor dem Standesbeamten zum Gesetz wurde – Vor 130 Jahren wurden in den Gemeinden und Ämtern Preußens Standesämter errichtet

(Franz Maarmann)

3

Giftige Frühlingsblüher in Natur und Garten – Vom Seidelbast bis zur Nießwurz und zur „Küchenschelle“ – (Franz Kühler)

3

Der April in alten Bauernregel

3

Im Geist des Spätbarocks – Elegante Statue des hl. Joseph in der Mendener

St- Vincenz-Kirche (Jutta Törnig-Struck)

4

Auch vor 500 Jahren gab es extrem trockene Sommer – Witterungsfroscher Wilhelm Claas erkundete die klimatischen Bedingungen des Jahrhunderte (Hans-Dieter Schulz)

4

Gemeinden ohne Pfarrer – Aus dem Central-Volksblatt für den RB Arnsberg

4

119

Wenn im Mai überall die Birken ergrünen... – Viele Bräuche in Westfalen sind mit dem Frühlingsmonat verbunden (Willi Krift)

1

Sprache im einstigen Ruhrpott –

Anmerkungen zu einem frühen „Integrationsprozess“ (v. Sch.)

1

Hanna Schuster erlitt Wunden, die nie vernarbten – Zum Gedenken an die in Haifa verstorbene jüdische Hammer Mitbürgerin aus der Wilhelmstraße (Mechthild Brand)

2

„... und eine Pfanne für den Knecht“ – In alten Akten geblättert: Das älteste Dokument des Hofes Wilms bei Welver-Nateln stammt aus dem Jahr 1615 (Gisbert Strotdrees)

3

Der Telefonapparat stand in einem abschließbaren Kasten – Vor 110 Jahren wurde die erste Telefonverbindung zwischen Arnsberg, Neheim und Menden in Betrieb genommen (Franz Haarmann)

4

120

Qualifiziert und staatsloyal –

Der Landrat im Wandel der Geschichte (Willi Krift)

1

Das erste Spritzenhaus –

Die Feuerwehr von Altena-Dahle Teil I(Horst-Werner Stein)

1

Pfiffige „Latein-Bauern“ von einst (Hans-Dieter Schulz)

1

Schulalltag im Dritten Reich – Aus der Chronik der Bauernschaftsschule Ameke-Drensteinfurt (Peter Gabriel)

2

Zwölf starke Pferde zogen den Schwertransport – Im Jahr 1929 erhielt die Hammer Klosterbrauerei einen neuen Riesendampfkessel (-en)

2

Neue Brücke zwischen Medizin und Kunst – Im medizinischen Zentrum Kloster Paradiese bei Soest gilt im Kunst als Heilfaktor im Krankheitsprozess

(Günter Beaugrand)

3

„... bei der Holzabfuhr tödlich verunglückt“ – Das Wegekreuz am Bimberg soll angeblich an den Unfall eines Holzfuhrmanns im 19. Jahrhundert erinnern

4

Ein missratener Pastorensohn – Auch Frau Tigges und Wirt Humpert in Menden wurden hereingelegt (Hans-Dieter Schulz)

4

Herausforderung – Gedicht von Maria Grünwald

4

121

Das Dorf der Achtzigjährigen – Die ältesten Bewohner von Oberoesbern bei Menden nach einem Bericht aus dem Jahr 1949 (P. Ephrem Filthaut)

1

Nichts geht übers „Knickebein“ – Gedanken über das Leib- und Magengetränk der Altenaer Schützen (Hans-Dieter Schulz)

1

Die Oestricher Landwehr: Einst Schutzwall für Ahlener Ackerbürger – Das Wall- und Grabensystem des 15. Jahrhunderts ist noch heute zu erkennen (Ulrich Kunz)

2

Mit Fährmann Kretz unterwegs nach Santiago de Compostela . „Das Geheimnis der Muschelbrüder“: Neuer Roman von Hermann Multhaupt

2

Der Juni in alten Bauernregeln

2

Überall in Westfalen Pilgerspuren auf dem Weg nach Santiago – Jakobuskirchen und Jakobusbruderschaften erinnern an die traditionsreiche Wallfahrt / Vorhallen des Paderborner Doms und von St. Patrokli in Soest waren Raststätten für die Pilger (Hermann Multhaupt)

3

Das neue Spritzenhaus: Ein Dahler Wahrzeichen – Aus der Geschichte der Feuerwahr in Altena-Dahle  Teil II (Horst Werner Stein)

4

Das Haus Hessen schon im 11. Jahrhundert – Auch Menden und Balve gehörten in napoleonischer Zeit zum Großherzogtum Hessen-Darmstadt

4

Der Hausgarten im Juni – Ratschläge aus früherer Zeit

4

Der Mensch – Gedicht von Maria Grünwald

4

122

Für jeden Teilnehmer eine „frohe Rückerinnerung“ – Wie vor 151 Jahren der Lüdenscheider Schützenverein zum „einträchtigen geselligen Frohsinn“ beim Schützenfest einlud (Hans-Dieter Schulz)

1

Mit wuchtigem Wehrtum aus dem 13. Jahrhundert – Die Kirche von Hemer-Deilinghofen hat eine ins Mittelalter führende Tradition (Elmar Hartmann)

1

„Hilf fördern! Werde Bergmann!“ – Wie in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg neue Arbeitskräfte für das Ruhrgebiet angeworben wurden (Rita Kreienfeld)

2

Mähdrescher bereiteten dem „Harkemai“ den Garaus – Die technische Entwicklung veränderte die Landwirtschaft auch in Bönen (Hartmut Platte)

2

Per Drahtesel auf „Literatour“ – Erlebnisreiche Fahrten rund um Haus Nottbeck bei Oelde zu den Erinnerungsstätten westfälischer Dichter

(Günter Beaugrand)

3

Sagenhafte Stätten – Schmiedesagen aus dem Märkischen Kreis

4

Die Hochzeit in früherer Zeit – Aufgeschrieben im Jahr 1952

4

„... und behämel dich nicht wieder so!“ – Kleine Grundlagenforschung zum Thema Schälmesser (Hans-Dieter Schulz)

4

Wettersprüche im Sauerland

4

123

Seit dem 15. Jahrhundert in Iserlohn ansässig – Ein historischer Rückblick auf die Kaufmannsfamilie Löbbecke (Götz Bettge)

1

Wer hat am Muckebeutel gemuckt? Ursprünge seltsamer Straßennamen im Märkischen Sauerland (Hans-Dieter Schulz)

1

„Ich bin ein Sohn der roten Erde...“ – Zum 150. Geburtstag und 100. Todestag des westfälischen Dichters Peter Hille (Hermann Multhaupt)

2

Waldesstimme – Gedicht von Peter Hille

2

Gartenkultur im Zeichen der Schöpfung – Vom Klostergarten bis zur Friedhofsgestaltung – Interessante Doppelausstellung im Heimathaus Münsterland und Kloster Bentlage (Günter Beaugrand)

3

Eine Tat aus „purer Rache“ – Furchtbarer Mord an einem Kind vor hundert Jahren in Hemer / Auch damals fanden Mordgeschichten dankbare Leser (Hans-Dieter Schulz)

4

Geheimnisvolle Gestalten zwischen Erde und Feuer –

Schmiedesagen aus dem Märkischen Kreis

4

Der Hausgarten in alter Zeit

4

124

Familienporträts gehörten zum guten Ton – Ein historischer Rückblick auf die Iserlohner Kaufmannsfamilie Löbbecke  Teil II (Götz Bettge)

1

„Reidemeister“ prägten das Bild der märkischen Region – Ein wichtiger Beruf für die wirtschaftliche Entwicklung im 18. und 19. Jahrhundert   

Teil I (Ernst Dossmann)

1

Als 1913 das Erdreich am „Heiligen Meer“ einsank – Eine biologische und geologische Rarität Westfalens lädt im Naturschutzgebiet bei Hopsten / Kreis Steinfurt zum Besuch ein (Wilhelm Hinke)

2

Papa Zeisig, der „Hosenklau“ – Eine Erinnerung an die Zeit um 1914  (-en)

2

Die Französische Kapelle in Soest: Zeugnis der Hoffnung – Neues Buch der „Geschichtswerkstatt Französische Kapelle“ über das einmalige Kunstwerk im „Oflag VI A“ (Günter Beaugrand)

3

Wie einst Recht gesprochen und Sühne verhängt wurde –

Der Mendener Pfarrsend in alten Bauerschaften (P. Ephrem Filthaut)

4

Reichtum führte zu Übermut und Raffgier –

Eine alte Sage über die Silbergruben bei Meinherzhagen

4

Alte Wetterregeln für den Juli

4

Abend – Gedicht von Ida Wagner

4

125

600.000 Kubikmeter Wasser für Industrie und Haushalte – Vor hundert Jahren wurde die Fürwigge-Talsperre, früher Verse-Sperre eingeweiht

(Hans-Dieter Schulz)

1

Familienporträts gehörten zum guten Ton – Ein historischer Rückblick auf die Iserlohner Kaufmannsfamilie Löbbecke      Teil III (Götz Bettge)

1

Werner Münzprägung schon seit 1602 – „Gnädigste Bewilligung“ durch den Münsteraner Fürstbischof (Heidelore Fertig-Möller)

2

Bachstelzen sind auch „Dorfvögel“ (K.)

2

Maler und Stuckateure kamen aus Süddeutschland und Tirol – Im Auftrag des Johann Matthias von Ascheberg erbaute der Architekt Corfey das Wasserschloss Haus Venne in Mersch / Einweihung der Schlosskapelle am 8. Juli 1716 durch den Münsteraner Fürstbischof (Peter Gabriel)

3

Schwerer Berufsstart für den „Herrn Lehrer“ von einst – Einfühlsame Handreichung für Junglehrer erschien 1908 in Hamm (I. v. Sch.)

3

Die Reidemeister brachten die Eisenwaren an den Mann – Ein traditionsreicher Beruf im Märkischen Kreis    Teil II  (Ernst Dossmann)

4

Der Rektor als Bettler –

Erinnerung an Einkommensverhältnisse vor 210 Jahren in Altena

4

Heimat – Gedicht von Maria Grünwald

4

126

Erinnerungsgang durch mein Heimatdorf –

Ein Dankesgruß von Gisela Rosendahl an ihren Geburtsort Wiblingwerde

1

Einsamkeit (Schwester M. Müller)

1

Familienporträts gehörten damals zum guten Ton – Ein historischer Rückblick auf die Iserlohner Kaufmannsfamilie Löbbecke     

Teil IV (Götz Bettge)

1

Flachwurzler – Gedicht von Maria Grünwald

1

Ferdinande von Brackel, genannt „Tante Tinte“ – Die 1835 geborene Dichterin stammt aus dem Schloss Welda bei Warburg im Südosten Westfalens

(Hermann Multhaupt)

2

Einst und jetzt – Gedicht von Augustin Wibbelt

2

Der Erste Weltkrieg fraß Pferde und Geräte – Aus den Akten eines westfälischen Bauernhofes in Bönen-Osterbönen vom August 1914   

(Hartmut Platte)

3

Begehrte Reitsporen für die russische Kavallerie – Die Firma Hesse in Kalthof bei Iserlohn war einst Produktionszentrum auch für Pferdegeschirre (Susanne Falk)

4

Reidemeister brachten die Eisenwaren an den Mann – Ein traditionsreicher Beruf im Märkischen Kreis      Teil  III (Ernst Dossmann)

4

127

Die Reidemeister brachten die Eisenwaren an den Mann –

Ein traditionsreicher Beruf im Märkischen Kreis   

Teil  IV Ende   (Ernst Dossmann)

1

Familienporträts gehörten damals zum guten Ton – Ein historischer Rückblick auf die Iserlohner Kaufmannsfamilie Löbbecke     

Teil V (Götz Bettige)

1

Messerstecher verurteilt – Ein Urteil des Hagener Schwurgerichts aus dem Jahr 1854 (Hans-Dieter Schulz)

1

Ein „Kardinal“ kam zum Jubiläum – Das „Museum Heimathaus Münsterland“ in Telgte wurde vor siebzig Jahren gegründet (Günter Beaugrand)

2

Salz, nichts als Salz: unersetzliche Grundlage des Lebens – Westfalen und vor allem die Hellwegregion verfügten über unerschöpfliche salzhaltige Quellen als Basis für Reichtum und Macht (Wilhelm Hinke)

3

Vor 200 Jahren gab es schon private Post in Evingsen – Der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde war vor 200 Jahren wahrscheinlich auch der erste Postverteiler (Hans-Dieter Schulz)

Mit alten Mendenern auf Schnadegang – Schon anno 1582 im Clinch mit Iserlohner Nachbarn (Karl Hartung)

Alte Wetterregeln im Sauerland

4

Im Regen – Gedicht von Gustav Falke

4